9.6 C
New York City
Samstag, Juli 24, 2021
Start Uncategorized Ohne Dachverpachtung für Solaranlagen sind die Klimaziele nicht zu erreichen, warnt Architekt...

Ohne Dachverpachtung für Solaranlagen sind die Klimaziele nicht zu erreichen, warnt Architekt und Photovoltaik-Pionier Hadi Teherani

Millionen Quadratmeter von ungenutzten Dachfl?chen bleiben bei den Erneuerbare-Energien-Planungen der Politik unber?cksichtigt.

Die Photovoltaik-Experten von Hadi Teherani Solar (https://www.haditeheranisolar.com) verweisen auf das enorme ungenutzte Potenzial und die ?kologischen wie ?konomischen Vorteile der Verpachtung von privaten und gewerblichen D?chern f?r neue Solarkraftwerke.

Hamburg, 20. Mai 2021 – Der Entwurf des novellierten Klimaschutzgesetzes sieht vor, dass Deutschland ab 2045 klimaneutral sein soll. Die Klimaschutzgesetz-Novelle formuliert Zwischenziele f?r die Jahre 2030 und 2040. „Diese ambitionierten Klimaziele k?nnen aber nicht erreicht werden, wenn die Zahl der Solaranlagen auf D?chern in Deutschland nicht massiv steigt“, erkl?rt Stararchitekt und Solar-Pionier Hadi Teherani. Es wird aktuell ?ber eine Solaranlagen-Pflicht f?r Neubauten diskutiert. Dabei werden aber Millionen von Quadratmetern ungenutzter Dachfl?chen bei Bestandsimmobilien allein in Deutschland vergessen. Die M?glichkeiten, der Nutzen und die Vorteile der Dachverpachtung f?r Solaranlagen sind Firmen und Organisationen ebenso wie Privatpersonen leider meist noch unbekannt. „Das muss sich ?ndern. Die Politik darf die enormen M?glichkeiten neuer Solaranlagen auf bereits bestehenden Dachfl?chen nicht l?nger ignorieren. Da es keine entsprechenden staatlichen Informationskampagnen zur Dachvermietung gibt, m?ssen diese Aufkl?rungsarbeit Photovoltaik-Unternehmen wie Hadi Teherani Solar ?bernehmen“, sagt der f?r ?ffentlichkeitsarbeit, Marketing und Vertrieb verantwortliche Hadi Teherani Solar Gesch?ftsf?hrer Thomas M?nzel.

Schon 2045 soll Deutschlands Bilanz bei den Treibhausgasemissionen negativ sein. Das zeigt die Novelle des Bundes-Klimaschutzgesetzes (KSG). Das Bundesverfassungsgericht hat das KSG in Teilen als verfassungswidrig erkl?rt und bis 2022 Nachbesserungen gefordert. Demnach soll bis 2030 eine Minderung um mindestens 65 Prozent, bis 2040 um mindestens 88 Prozent erreicht und bis zum Jahr 2045 soll die Treibhausgasneutralit?t erreicht werden. Nach 2045 soll die Emissionsbilanz dann negativ sein. „Wir brauchen aber nicht nur ambitionierte Ziele, sondern auch ambitionierte Ma?nahmen. Fossile Brennstoffe m?ssen fr?her und st?rker durch Erneuerbare Energien wie Strom aus Photovoltaik-Anlagen ersetzt werden. Letztlich sollte auf jedem geeigneten Dach eine Solaranlage stehen“, fordert der Ingenieur Payam Hazin, der als Gesch?ftsf?hrer bei Hadi Teherani Solar die Bereiche Technik und Projektmanagement verantwortet.

Wirksam und lukrativ: Dachverpachtung f?r Gr?nstrom aus Solaranlagen bringt garantierte Sonnenrente

Das Konzept, durch Solaranlagen eine hohe und sichere Rendite zu erreichen (die so genannte „Sonnenrente“) und gleichzeitig einen nachhaltigen Beitrag zur Klima- und Energiewende zu leisten, ?berzeugt immer mehr Dachbesitzer. Denn statt abh?ngiger Verbraucher von immer teurerem Industriestrom zu sein, bietet die Dachpacht f?r Eigent?mer von privaten und gewerblichen Dachfl?chen die lukrative wie nachhaltige M?glichkeit, selbst zum unabh?ngigen Gr?nstrom-Erzeuger zu werden. Mit einer Photovoltaik-Dachanlage profitieren die Dachverp?chter von den dauerhaft g?nstigen Stromerzeugungskosten aus Erneuerbaren Energien. Die Hadi Teherani Solar Dachpacht-L?sungen zeigen, wie zus?tzliche Erneuerbare-Energien-Potenziale nachhaltig erschlossen werden k?nnen. Praktisch jede ungenutzte Dachfl?che l?sst sich sinnvoll einsetzen. Ein- und Mehrfamilienh?user, landwirtschaftliche Betriebe, Produktions- und Lagerhallen, B?rokomplexe, Immobilien von Wohnungsbau-Genossenschaften, Schulen, Kinderg?rten, Sportanlagen, Hallenschwimmb?der und sonstige ?ffentliche Einrichtungen k?nnen mit dem Einsatz von Photovoltaik das wirtschaftliche Potenzial ihrer Geb?ude besser nutzen – und gleichzeitig die Umwelt entlasten. Die meisten PV-Anlagen werden auf Dachfl?chen montiert, um eine maximale Sonneneinstrahlung zu garantieren. „Es sind aber auch zus?tzliche, in das Geb?ude integrierte L?sungen m?glich, um den Grad der Gr?nstromgewinnung zu optimieren“, wei? der bekannte Architekt Hadi Teherani aus langj?hriger Erfahrung mit solarintegrierten Immobilienprojekten.

Interessenten erhalten dabei von Hadi Teherani Solar alles aus einer Hand: Angebot, Beratung, Projektentwicklung, Projektlieferung, Bau?berwachung, Nachbetreuung und sonstige Services. Dem Eigent?mer der Dachfl?che entstehen keine Kosten. Hadi Teherani Solar ist allein verantwortlich f?r Planung, Montage, Wartung und Pflege der errichteten Photovoltaik-Anlage auf dem verpachteten Dach. Die erfahrenen Photovoltaik-Experten der Hadi Teherani Solar GmbH k?mmern sich unter Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben und Bestimmungen um s?mtliche Belange des Solarkraftwerkes, so dass der Dachverp?chter sich um nichts k?mmern muss.

Staatlich garantierte Stromverg?tung durch EEG plus Steuerersparnis durch Investitionsabzugsbetrag

Deutsche Energieversorgungsunternehmen sind gesetzlich verpflichtet, Gr?nstrom mit einer f?r zwanzig Jahre garantierten Verg?tung pro Kilowattstunde abzunehmen. Das garantiert das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), um den Strom aus erneuerbaren Energien zu f?rdern. Mit Solarprojekten k?nnen massiv Steuern gespart werden. Sogar r?ckwirkend, denn Steuervorteile k?nnen bereits im Jahr vor der Anschaffung generiert werden. Ohne weitere Angaben kann ein Steuerpflichtiger eine geplante Investition in sogenannte bewegliche Wirtschaftsg?ter geltend machen. Dies erfolgt ?ber den Investitionsabzugsbetrag (IAB), der 2021 von zuvor 40 Prozent auf nun 50 Prozent erh?ht wurde. Der Investitionsabzugsbetrag ist der Steuertipp Nummer eins f?r kleine und mittelst?ndische Unternehmen (KMU). Denn planen Unternehmer die Anschaffung einer Maschine, d?rfen sie die Anschaffungskosten als IAB bereits gewinnmindernd abziehen, bevor sie den Gegenstand gekauft haben. Der Eigent?mer erh?lt als Gegenleistung die langfristig festgelegte Dach-Miete. Diese erfolgt in Form einer Einmalpachtzahlung, einer j?hrlichen Pacht – oder auch als Dachsanierung. Die Solaranlagen produzieren laufend ?kostrom, der ?ber den Netzbetreiber in das ?ffentliche Netz eingespeist wird, zu einem staatlich garantierten Festpreis ?ber die n?chsten 20 Jahre, dank des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. Die Erl?se werden direkt abgerechnet. Und dank des smarten Monitorings von Hadi Teherani Solar kann man rund um die Uhr ?berpr?fen, wie viel Gr?nstrom die eigene Photovoltaik-Dachanlage produziert und damit tatkr?ftig wie nachhaltig den Klima- und Umweltschutz unterst?tzt.

Wer sein Dach zu Geld machen und gleichzeitig tatkr?ftig dazu beitragen will, die Klimaziele zu erreichen, findet auf https://www.haditeheranisolar.com/dachpacht weitere Informationen.

Anfragen und Kontakt Hadi Teherani Solar GmbH:

Thomas M?nzel
Elbberg 1
22767 Hamburg
+49 (0) 40 36 93 40 40
info@haditeheranisolar.com
www.haditeheranisolar.com/kontakt

Medienkontakt:

G?rs Communications
PR-, Marketing- und Digitalberatung
Westring 97
23626 L?beck-Ratekau
info (at) goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Keywords:Hadi Teherani Solar,Hadi Teherani,Klimaschutz,Solar,Photovoltaik,Thomas M?nzel,Payam Hazin,Dachverpachtung,Dachpacht,Gr?nstrom,EEG,Energie,Erneuerbare Energien,Solaranlagen,Umwelt,Umweltschutz,Strom

adresse

RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisment -

Most Popular

Recent Comments