9.6 C
New York City
Freitag, September 24, 2021
Schlagworte Umfrage

Tag: Umfrage

Kein Zutritt für Getestete: Mehrheit für 2G-Regeln für Gastronomie und Veranstaltungen – Umfrage

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3631135_0_130_3139_1895_1920x0_80_0_0_4706d81e603680656bde2d397abdb013.jpg.webp

Der Großteil der Menschen in Deutschland hat sich einer aktuellen Insa-Umfrage zufolge dafür ausgesprochen, dass der Zutritt zu Gastronomie und Veranstaltungen nur für Geimpfte und Genesene erlaubt wird.57 Prozent der Befragten unterstützten laut der Erhebung im Auftrag der „Bild am Sonntag“ die 2G-Regel in Gastronomie und bei Veranstaltungen. 33 Prozent sprachen sich dagegen aus. Von den Befürwortern fanden 66 Prozent es gut, wenn die 2G-Regel als Pflicht eingeführt wird. 31 Prozent denken aber, dass die Einführung im Ermessen der Gastronomen und Veranstalter liegen sollte. Insgesamt wurden 1002 Menschen von dem Insa-Meinungsforschungsinstitut a

Umfrage: Fast jeder Zweite sieht AfD langfristig im Bundestag

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3393730_0_316_3073_2044_1920x0_80_0_0_994e3fc7f28c22aea0b72feb78d53540.jpg.webp

Aus der Sicht von knapp jedem zweiten befragten Wahlberechtigten wird die AfD auch in einigen Jahren noch im Bundestag vertreten sein, meldet die Deutsche Presse-Agentur am Montag unter Berufung auf eine Studie des Meinungsforschungsinstitut „Yougov“.Auf die Frage, ob die AfD voraussichtlich trotz der auch im Wahlkampf zu beobachtenden innerparteilichen Spannungen im Jahr 2030 noch Abgeordnete im Bundestag haben werde, antworteten demnach 24 Prozent der Befragten, „Ja, die AfD wird sich als Partei auf Bundesebene langfristig etablieren“. Weitere 24 Prozent rechnen damit, dass die Fraktion mittelfristig schrumpfen werde.Rund 30 Prozent der  Weiterlesen

Große Mehrheit in Deutschland will harten Umgang mit neuer Taliban-Regierung – Umfrage

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3547143_0_0_2920_1643_1920x0_80_0_0_cfb75517b9195079415cbd0fb280d32e.jpg.webp

Die Mehrheit der Deutschen spricht sich gegen die Anerkennung der neuen Taliban*-Regierung aus. Das geht aus den Ergebnissen einer aktuellen YouGov-Umfrage hervor.Laut Erhebung im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur, die am Sonntag erschien, wollen 35 Prozent der Deutschen, dass die Bundesregierung keine Kontakte zu den Taliban pflegt. 32 Prozent glauben, man sollte die Kontakte zu den neuen Machthabern auf ein Minimum reduzieren.

Nur sechs Prozent der Befragten unterstützten die Anerkennung der neuen Taliban-Regierung. Darüber hinaus sprachen sich 33 Prozent der Deutschen dafür aus, E

Umfrage: Mit Söder als Kandidat wäre Union klar stärkste politische Kraft

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3354917_0_0_3071_1728_1920x0_80_0_0_69c78ce662322f3e8be12100e1342e1f.jpg-1.webp

Mit CSU-Chef Markus Söder als Kanzlerkandidat stünde die Union in der Wählergunst deutlich besser da als derzeit mit Armin Laschet. Dies ergab eine im Auftrag vom Nachrichtenmagazin „Focus Online“ durchgeführte Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Civey.Mit ihrem Kanzlerkandidaten Laschet lag die Union zuletzt in Umfragen bei Werten zwischen 19 und 25 Prozent – und damit auf Platz zwei hinter der SPD mit ihrem Kanzlerkandidaten Olaf Scholz, die auf 25 bis 27 Prozent kam.Die Erhebung fragt nach der Wahlentscheidung in einem Szenario, in dem Söder Spitzenkandidat der CDU/CSU wäre. Laut der am Fre

Mehrheit der Deutschen für Konsequenzen aus Afghanistan für Maas – Umfrage

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3474970_0_12_3073_1740_1920x0_80_0_0_1c8c912b360861ab58b31595f5e938a3.jpg.webp

Das Afghanistan-Debakel sollte nach Ansicht einer Mehrheit der Deutschen Konsequenzen für Außenminister Heiko Maas haben.In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov sprachen sich 24 Prozent für einen sofortigen Rücktritt des SPD-Politikers aus, weitere 32 Prozent sagten, er solle einer neuen Bundesregierung nicht mehr angehören. Nur 17 Prozent sprachen sich gegen jegliche Konsequenzen für Maas aus. 27 Prozent machten keine Angaben.Allerdings wird die Verantwortung für das Debakel nicht bei Maas alleine gesehen. 38 Prozent sagen, alle fünf mit Afghanistan befassten Kabinettsmitglieder müssten gleichermaßen für die Fehler geradestehen.Neben Maas sind das Kanzlerin Angela Merkel (CDU), Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Innenminister  Weiterlesen

Umfrage zeigt: 54 Prozent der Österreicher gegen Aufnahme gefährdeter Afghanen

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/08/3395866_0_234_2811_1815_1920x0_80_0_0_4ee5e7a3a577615070c4d6787d4ca709.jpg.webp

Laut einer aktuellen Erhebung im Auftrag des „profil“-Magazins tritt die Mehrheit der Österreicher gegen eine Aufnahme von Schutzbedürftigen aus Afghanistan auf.Nach Ergebnissen der Umfrage sprachen sich 54 Prozent der Österreicher gegen die Aufnahme gefährdeter Afghanen aus, wobei 36 Prozent der Befragten „ganz sicher“ dagegen waren. 38 Prozent wollten hingegen Menschen aus Afghanistan Schutz gewähren, 15 Prozent von ihnen hielten dies für „unbedingt“ notwendig.

Die Einstellung gegenüber der  Weiterlesen

Mehrheit der Deutschen für Aufnahme verfolgter Afghanen und gegen Abschiebungen – Umfrage

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/08/3283573_0_0_3073_1728_1920x0_80_0_0_0359923ac2b11bd8bc3b7a791515bcc8.jpg.webp

Fast zwei Drittel der Bundesbürger haben sich dafür ausgesprochen, bedrohten Menschen aus Afghanistan Schutz in Deutschland zu gewähren. Dies geht aus einer Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor.Demnach plädieren 63 Prozent der rund 1000 Befragten dafür, dass die Bundesregierung Verfolgten helfen sollte. Gefragt wurde hier zum Beispiel in Bezug auf Frauen und politisch Verfolgte.27 Prozent der Befragten waren gegen die Aufnahme von Menschen aus Afghanistan. 14 Prozent antworteten auf diese Frage mit „Nein“, 13 Prozent mit „Eher Nein“.64 Prozent der Befragten lehnten auch Abschiebungen aus Deutschland nach Afghanistan ab. 84 Prozent äußerten die Auffassung, dass afghanischen Bürgern nach der Machtübernahme der Taliban aufgrund von politischen Ansichten, Geschlecht, sexueller Orientierung oder religiöser Zugehör

Zustimmung für Corona-Impfpflicht in Österreich gestiegen – Umfrage

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/08/2310526_0_0_2690_1514_1920x0_80_0_0_59586209ed27b2fe2b063c3a7a877773.jpg.webp

Das Meinungsforschungsinstitut Gallup in Wien hat am Donnerstag die Ergebnisse einer Studie zur Impfpflicht bekanntgegeben.Die Zustimmung zu einer generellen Impfpflicht stieg demnach von Juli auf August von 24 auf nun 29 Prozent. Der Anteil der Impfgegner nimmt seit Januar konstant ab. Damals lehnte ein Drittel (33 Prozent) der Befragten eine Injektion ab, im August habe der Wert mit 19 Prozent erstmals die 20-Prozent-Marke nach unten durchbrochen.Eine deutliche Mehrheit (58 Prozent) sei inzwischen dafür, dass Ungeimpfte die Kosten für Tests se

Umfrage: Nur jeder vierte Ungeimpfte will sich noch impfen lassen

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/08/dts_image_15161_qjqhksoabb-scaled.jpg

Berlin – Nur etwa jeder vierte Ungeimpfte hat laut einer Umfrage vor, sich noch gegen Corona impfen zu lassen. Demnach wollen 54 Prozent derer, die das Impfangebot bis heute nicht angenommen haben, sich auch grundsätzlich nicht impfen lassen, so eine Erhebung des Meinungsforschungsinstituts INSA für die „Bild am Sonntag“. Nur 27 Prozent können sich eine Impfung vorstellen, das entspräche gut fünf Millionen Erwachsenen.

19 Prozent sind noch unentschlossen, hochgerechnet etwas über 3,5 Millionen Erwachsene. Als Hauptgrund nennen 67 Prozent der Impfverweigerer mangelndes Vertrauen in die Impfstoffe. Stimmen die Zahlen, könnten mit Glück noch knapp neun Millionen Erwachsene geimpft werden, wenn man alle Unentschlossenen überzeugt, die Impfquote bei den Über-18-Jährigen läge dann bei maximal 85 Prozent, in der Gesamtbevölkerung bei 72 Prozent zuzüglich n

Scholz liegt bei Kanzlerfrage vor Laschet – Umfrage

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/man-2990405_960_720-696x464-1.jpg

Etwa zwei Monate vor der Bundestagswahl liegt SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz in der Gunst der Wähler vor dem Unions-Kandidaten Armin Laschet (CDU). Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, würden 20 Prozent der Deutschen für den aktuellen Finanzminister Scholz stimmen. Das ergab eine aktuelle Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov.Demnach würden 15 Prozent der Befragten ihre Stimmen NRW-Ministerpräsident Laschet geben, 13 Prozent Grünen-Chefin und Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock.Einen Monat zuvor konnte der Unionskandidat 21 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen, sein Konkurrent von der SPD 16 Prozent. Baerbock verlor laut der Studie zwei Prozentpunkte.

Für CDU/CSU würden laut der Umfrage 28 Prozent (minus zwei Pun

- Advertisment -

Most Read