9.6 C
New York City
Samstag, September 25, 2021
Schlagworte Nord Stream 2

Tag: Nord Stream 2

Baerbock will keine Gaslieferungen durch Nord Stream 2 erlauben

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3709873_0_173_3025_1875_1920x0_80_0_0_aab81217f5fb00d9b35d16d9ce9ad361.jpg.webp

Im Falle einer Regierungsbeteiligung will Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock Gaslieferungen aus Russland durch die fertiggestellte Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 nach Deutschland verhindern.„Ich würde sie nicht erteilen“, sagte sie dem Nachrichtenportal The Pioneer über die letzten noch nicht erhaltenen EU-Genehmigungen für das Projekt.Baerbock behauptet, es sei fatal, wenn Gas hier durchgeleitet werde. Ihr zufolge benutzt Moskau den Rohstoff als Druckmittel gegen Europa und besonders gegen Osteuropa. Den Zusicherungen Russlands, auch nach Inbetriebnahme von Nord Stream 2 Gas durch die Ukraine zu leiten, sei nicht zu trauen.Am Donnerstag hatte Baerbock gegenüber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND) russischen Behörden wegen des Gaspreisanstiegs  Weiterlesen

Nord Stream 2 bleibt mit jeder neuen Bundesregierung wichtig – Russischer Senator

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3707275_0_160_3073_1888_1920x0_80_0_0_b5f9da2eb0916231fe3827d4d6d8e98d.jpg.webp

Die Gasleitung Nord Stream 2 bleibt für Deutschland nach Ansicht des russischen Föderationsratsabgeordneten Andrej Klimow auch nach der Bundestagswahl wichtig, unabhängig davon, welche Parteien die nächste Bundesregierung stellen.Wer auch immer das Steuer in der Bundesrepublik nach der kommenden Bundestagswahl übernehme, „Nord Stream 2 bleibt für Deutschland eine objektive Notwendigkeit“, erklärte Andrei Klimow, Vorsitzender des Ausschusses für Staatssouveränität im Föderationsrat (russisches Oberhaus), gegenüber Journalisten. Die neue Bundesregierung werde das Pipelineprojekt fortsetzen müssen, „weil das Projekt tatsächlich auf gegenseitigem Interesse beruht“.Nach Auffassung von Klimow ist Nord Stream 2 kein Prestigeprojekt oder dergleichen, sondern „eine Möglichkeit für die Bundesrepublik,ihren Status als wirtschaftliche

Laschet unterstützt Inbetriebnahme von Nord Stream 2

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3575620_0_85_1620_996_1920x0_80_0_0_b266b130f68fe18dceb5892eaf7eff75.jpg-1.webp

Unionskanzlerkandidat Armin Laschet hat sich in einer vom ZDF am Donnertag live übertragenen Wahldebatte für die Inbetriebnahme der Gaspipeline Nord Stream-2 ausgesprochen.Auf die Frage, ob er die Inbetriebnahme des Nord Stream 2-Projekts unterstütze, sagte Laschet: „Ja. Das ist ein wirtschaftliches Projekt.“„Wenn wir aus allen Energien aussteigen, werden wir natürlich in den nächsten Jahren Gas brauchen“, so Laschet. „Wichtig ist mir, dass das was die Bundesregierung verabredet hat, jetzt auch umgesetzt wird“, betonte er. Nämlich solle die Ukraine durch das Projekt keine Verluste erleiden. „Sollte Russland das in Frage stellen, wird das Projekt unmittelbar gestoppt.“

Nord Stream 2

Das Projekt Nord Stream 2 umfasst den Bau von zwei Strängen der Pipeline mit einer Gesamtkapazität von 55 Milliarden Kubikme

Grünen-Europaabgeordneter warnt bei Nord Stream 2 vor „Investitionsruine“

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/2894532_0_161_3071_1888_1920x0_80_0_0_0a7304b084bc173d9686fc84b7291c43.jpg.webp

„Das Triumphgeschrei, mit dem die russische Seite die Fertigstellung der Nord Stream 2 Pipeline feiert, ist verfrüht“, sagte Bütikofer der Deutschen Presse-Agentur.Auch wenn Nord Stream 2 jetzt gebaut sei, müsse die Pipeline die Erfordernisse des europäischen Rechts erfüllen, betonte Bütikofer. So gebe es etwa das Prinzip des sogenannten Unbundlings (Deutsch: Entflechtung). Dieses besage, dass Gasproduktion und Infrastruktur zur Lieferung nicht in einer Hand liegen dürfe, um Monopole zu verhindern. „Dieses Unbundling hat Gazprom bisher für die Pipeline nicht vorgenommen“, so Bütikofer mit Blick auf Nord Stream 2 und den russischen Gasriesen Gazprom. Zudem müssten laut europäischem Energierecht auch Dritte das Recht haben, in die Pipeline einzuspeisen, wofür Gazprom noch keine Lösung gefunden habe.Für die Inbetriebnahme ist noch

Letztes Rohr der Pipeline Nord Stream 2 ist fertig

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/2183128_0_92_3072_1820_1920x0_80_0_0_7e69c373bec3cd58b07f993abec56068.jpg.webp

Das letzte Rohr der Ostseepipeline Nord Stream 2 ist nach Angaben der Nord Stream 2 AG verschweißt worden. Es wird anschließend auf den Meeresboden abgesenkt und schließlich mit dem anderen Ende verbunden, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.Erwartet wird, dass der russische Gasmonopolist Gazprom im Oktober mit den Gaslieferungen nach Deutschland durch die neue Pipeline beginnt und dafür zunächst den Strang nutzt, der bereits im Juni fertigt verlegt worden war.Vor allem der Widerstand der USA, die Sanktionen gegen die Leitung androhten und dann auch verhängten, verzögerte den Bau, der Ende 2019 hätte beendet werden sollen. Die US-Regierung kritisiert, Europa mache sich mit dem Projekt bei der Energieversorgung zu stark von Russland abhängig.Russland wirft den USA vor, sie hätten mit ihrem Widerstand gegen Nord Stream 2 vor allem eigene

Ukraine verlangt NATO-Aufnahme als Gegenleistung für Nord Stream 2

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/dts_image_13058_kaptmpobgn.jpg

Berlin – Die Ukraine hat als Gegenleistung für die Fertigstellung der umstrittenen Pipeline Nord Stream 2 eine rasche Aufnahme in die NATO gefordert. „Die Ukraine braucht keine Zusicherungen, sondern konkrete verbindliche Sicherheitsgarantien seitens der USA und Deutschlands, am besten im Rahmen einer zügigen NATO-Mitgliedschaft“, sagte der ukrainische Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk, der „Welt“ (Mittwochsausgabe). „Gerade jetzt, nach dem Abzug des Westens aus Afghanistan, braucht man neuen Mut in Washington, Berlin und Brüssel, die Ukraine schnellstmöglich ins nordatlantische Verteidigungsbündnis aufzunehmen.“

US-Präsident Joe Biden hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor wenigen Wochen in ein Abkommen mit der Ukraine gedrängt: Im Gegenzug für den Fertigbau der Pipeline, die die Ukraine als Bedrohung ihrer Sicherheit ansi

Mit diesem Schachzug gewinnt Russland im Streit um Nord Stream 2 – Zeitung

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/08/3338343_0_0_2500_1407_1920x0_80_0_0_9b45d0c7f2a4369ff22eead234b376b4.jpg.webp Nach Darstellung der „Süddeutschen Zeitung“ hat Bundeskanzlerin Angela Merkel immer versucht, die negativen Folgen der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 für die Ukraine abzumildern. Davon...

Wenn Nord Stream 2 als Waffe benutzt wird: Merkel schließt neue Sanktionen gegen Russland nicht aus

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/08/3323170_0_136_3161_1914_1920x0_80_0_0_663e1163b9d7d6c3eee33ff81dccc46a.jpg.webp Sollte Moskau die Ostseepipeline Nord Stream 2 als „politische Waffe“ nutzen, könnten neue Sanktionen gegen Russland laut Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht ausgeschlossen werden.Merkel äußerte...

Nord Stream 2 auf letzter Meile stoppen: Lawrow kritisiert EU-Kommission

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/08/3253222_0_0_3106_1748_1920x0_80_0_0_56307077cb61c4d3fa5649299364ef1d.jpg.webp

Der russische Außenminister Sergej Lawrow rechnet mit weiteren Angriffen aus Brüssel gegen die Gaspipeline Nord Stream 2, geht aber davon aus, dass Russland seine Rechte in diesem Pipelineprojekt durchsetzen wird.Auch wenn nach Darstellung des russischen Außenministers damit zu rechnen ist, dass Brüssel sich weiter bemühen wird, die Fertigstellung der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 noch zu verhindern – Aussichten auf Erfolg beim Hintertreiben dieses Pipelineprojekts hat die EU-Kommission keine: „Ich bin davon überzeugt, dass alle Versuche, die Fertigstellung der Pipeline abzuwenden, anzufechten, mit Vorbehalten aller Art zu belasten, zum Scheitern verurteilt sind. Aber es wird solche Versuc

Falls Nord Stream 2 gegen Ukraine eingesetzt wird: Laschet verspricht Sanktionen gegen Russland

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/08/800px-Armin_Laschet_2019_cropped-696x936-1.jpg

Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) hat dem Kreml im Fall eines Missbrauchs der Pipeline Nord Stream 2 als geopolitische Waffe gegen die Ukraine mit Sanktionen gedroht. Darüber informiert „Die Zeit“ unter Verweis auf die polnische Zeitung „Rzeczpospolita“ am Samstag.Ukraine und Polen gegen die Nord Stream 2 Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident ist laut „Rzeczpospolita“ dieses Jahr persönlich nach Polen gefahren, um zusammen mit Präsident Andrzej Duda an einer Gedenkfeier zum Jahrestag des Warschauer Aufstands von 1944 teilzunehmen. Im Vorfeld der Ve

- Advertisment -

Most Read