9.6 C
New York City
Donnerstag, September 23, 2021
Schlagworte Merkel

Tag: merkel

Das Ende von „Mutti“: „Merkel hinterlässt ein Trümmerfeld“ – Interview

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3675962_0_160_3073_1888_1920x0_80_0_0_35127fb014facaef843a24ee73ab368e.jpg.webp

„Verbrandt, verkohlt und ausgemerkelt“: So der Titel eines neuen Buchs, das der Autor und Satiriker Peter Zudeickam Montag in Berlin vorgestellt hat. Darin betrachtet er die Kanzlerschaften der Bundesrepublik. SNA sprach mit ihm vor Ort über Sinn und Unsinn von Umfragen und „Mutti Merkels“ Abschied.Kanzlerin Angela Merkel habe Methoden und Taktiken von Alt-Kanzler Helmut Kohl übernommen, um innerparteiliche Konkurrenten in der CDU auszuschalten. Das erzählte der Autor, Peter Zudeick, am Montagabend im Pfefferberg Theater im Interview mit SNA. Dort stellte er sein neues Buch vor: „Ver

Merkel steht im Regen – Kommt ein reinigendes Wahl-Gewitter für die CDU?

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3677221_0_173_1920_1253_1920x0_80_0_0_9dfeecfcf3bb484a4457910ff2a114d2.jpg.webp

Angela Merkels Auftritt am Dienstag in Stralsund, mit dem sie dem CDU-Kanzlerkandidaten Armin Laschet den Rücken stärken sollte, ist sowohl buchstäblich als auch im übertragenen Sinne ins Wasser gefallen. Mittlerweile gibt die Presse der scheidenden Bundeskanzlerin die Hauptschuld für das mögliche Wahl-Fiasko ihrer Partei und ihres Kandidaten.Die TV-Bilder von Wahlkampf-Auftritt der Bundeskanzlerin Angela Merkel in Stralsund am Dienstag wirkten keinesfalls wie ein triumphales Heimspiel in deren Bundestagswahlkreis: Vom düsteren Herbsthimmel regnete es in Strömen, und die Stimme der Kanzlerin wurde vom andauernden Pfeifkonzert auf peinliche Weise übertönt. Zwar ließ sich Merkel dadurch nicht entmutigen und erledigte ihre „Pflichtübung“ standhaft – ob aber diese Aktion dem Unionskandidaten Armin Laschet nützt, ist wohl zu bezweifeln

Schäuble: Merkel ist für das „enge Rennen“ mitverantwortlich

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/284506_0_224_2847_1825_1920x0_80_0_0_055793e990dca13d41f9b9d30916f62d.jpg.webp

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat Kanzlerin Angela Merkel in einem Gespräch mit dem „Tagesspiegel“ am Sonntag vorgeworfen, dass ihr Rücktritt als CDU-Chefin mit gleichzeitigem Verbleib im Kanzleramt seiner Partei Amtsbonus im Wahlkampf gekostet hatte.Die Bundestagswahl bleibt laut dem CDU-Politiker „bis zuletzt ein enges Rennen“, weil die amtierende Kanzlerin nicht wieder antrete. „Angela Merkel ging 2018 ein Risiko ein, als sie vom Amt der Parteichefin zurücktrat“, sagte er im Interview. Für den früheren Innen- u

Merkel trifft sich mit Macron in Paris – zum letzten Mal als Kanzlerin

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3608600_0_0_2103_1182_1920x0_80_0_0_fc3b63eefddbee3fc032b5f64032ed81.jpg.webp

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat am Donnerstagabend Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem Treffen in Paris empfangen. Auf der Agenda standen die Lage in Afghanistan sowie weitere internationale und europäische Themen. Das ist Merkels letzter offizieller Besuch in Paris als Kanzlerin.Die Gesprächsthemen sind vor allem die Lage in Afghanistan sowie Iran, Libyen, die Ukraine, Weißrussland, aber auch „die großen europäischen Herausforderungen in den Bereichen Verteidigung, Asyl und Migration sowie Klima und Digitalisierung“.

Konsequenzen aus Afghanistan-Situation ziehen

Zur Lage in Afghanistan hatte Merkel vor dem Gespräch gesagt, es gehe auch darum, was der Nato-Abzug für zukünftige Einsätze im Kampf gegen den T

Amtsbonus verspielt? Merz: Langer Merkel-Übergang ursächlich für Unionsprobleme

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/380605_0_23_3071_1750_1920x0_80_0_0_9bcb72751e540ed3e6acf12b2a170e2e.jpg-1.webp

Das Umfragetief der Union erklärt CDU-Politiker Friedrich Merz unter anderem mit einer langen Übergangsphase von Kanzlerin Angela Merkel zu ihrem Nachfolger. Das machte er im Interview mit der „Augsburger Allgemeinen“ deutlich.„Seit Frau Merkel im Oktober 2018 angekündigt hat, nicht mehr für den Parteivorsitz zu kandidieren, sind immerhin fast drei Jahre vergangen, also drei Viertel der laufenden Wahlperiode“, sagte Merz der „Augsburger Allgemeinen“ am Donnerstag. Diese Zeit sei für die CDU inhaltlich wie konzeptionell nicht gut genug gelaufen.Merz zufolge trägt dazu auch bei, dass Merkel nach ihrem Rücktritt als Parteichefin die volle Legislaturperiode als Bundeskanzlerin im Amt geblieben ist. „Die Union hat auf den Amtsbonus eines Nachfolgers von Angela Merkel verzichtet, und deswegen gehen wir jetzt in dieser historisch einma

Frankreichs Staatschef empfängt Merkel zu Arbeitsessen im Elyséepalast

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3419605_0_98_1533_960_1920x0_80_0_0_567dd09f2dfc5fe46bea6b9b760d29f3.jpg.webp

Die Kanzlerin besucht den französischen Präsidenten in Paris. Auf dem Programm stehen zahlreiche drängende Themen. Das Arbeitsessen im Elyséepalast ist aber nicht das letzte Treffen der zwei.Zur Beratung wichtiger internationaler und europäischer Themen wird Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstagabend von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron in Paris empfangen. Bei dem gemeinsamen Abendessen im Elyséepalast soll es unter anderem um die Situation in Afghanistan, den Iran, Libyen, die Ukraine und Belarus gehen, hieß es am Vorabend des Treffens aus Elyséekreisen. Themen seien außerdem große europäische Herausforderungen im Bereich der Verteidigung, Asyl und Migration, der Klimawandel und die D

„Unser gemeinsames Ziel“: Merkel hofft auf Fortschritt bei EU-Beitritt des Westbalkans

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3343406_0_0_3088_1737_1920x0_80_0_0_617a6b9d7ed95c4282daf6cabddecbda.jpg.webp

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Montag bei einem Besuch in Belgrad die EU und die Westbalkan-Staaten dazu aufgefordert, die Annäherung der Region an die EU weiter voranzutreiben.„Ich hoffe, dass wir bald wieder Bewegung in diesen gesamten Prozess bekommen“, sagte Merkel nach einem Treffen mit dem serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic.Es sei sicher ein langer Weg, bis die Westbalkan-Staaten in die EU aufgenommen werden könnten.„Das ist unser gemeinsames Ziel“, betonte Merkel.Vucic habe ihr zugesagt, dass es bis Ende des Jahres Fortschritte bei der Reform im serbischen Rechtswesen geben solle, damit ein neues Kapitel in den Beitrittsverhandlungen geöffnet werden könne.

Merkel, die am Dienstag in den Kosovo

„Schützen Sie sich selbst und andere“: Merkel appelliert an Bundesbürger

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3499135_0_0_3073_1728_1920x0_80_0_0_6cc706577a76249585d16aaa9c6dc8d2.jpg.webp

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Bundesbürger zum Auftakt einer landesweiten Impfaktionswoche aufgerufen, die Angebote für Corona-Impfungen zu nutzen und sich ohne Termin und kostenfrei impfen zu lassen.„Nie war es einfacher, eine Impfung zu bekommen. Nie ging es schneller“, sagte sie vor dem Start der Aktion an diesem Montag. Impfangebote werde es etwa bei den Freiwilligen Feuerwehren, in der Straßenbahn, am Rand von Fußballfeldern und in Moscheen geben. Jeder könne sich dann ohne Termin und kostenfrei impfen lassen. „Ich bitte Sie daher: Schützen Sie sich selbst und andere. Lassen Sie sich impfen“, appellierte die Bundeskanzlerin. Die Impfaktionswoche dauert bis zum 19. September.Leider steige die Zahl der 

„Politik ist mehr, als nur zu Gericht zu gehen“: Merkel ruft zu Gesprächen mit Polen auf

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3235516_0_0_3073_1728_1920x0_80_0_0_08184275f3c1ffd90ea285523e33bf32.jpg.webp

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei einem Besuch am Samstag in Warschau dafür plädiert, den Streit zwischen der EU-Kommission und Polen ums dortige Justizsystem durch Gespräche zu lösen.Nach einem Treffen mit dem polnischen Ministerpräsidenten Mateusz Morawiecki vermutete die CDU-Politikerin laut der DPA, dass es solche Gespräche schon gebe. Andernfalls werde sich Deutschland dafür einsetzen.„Politik ist doch mehr, als nur zu Gericht zu gehen“, sagte Merkel.Ursprünglich war angekündigt worden, dass die deutsche Kanzlerin sich am Samstag in Warschau mit dem polnischen Präsidenten Andrzej Duda tr

Migration aus Belarus: Merkel nennt sie „hybride Attacken“ auf EU

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3215071_0_33_1843_1070_1920x0_80_0_0_f436474780d6b67f9e0a78fc42f34a50.jpg-2.webp

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Samstag Minsk sogenannte hybride Angriffe auf die EU-Länder vorgeworfen.Merkel zufolge werden „wehrlose Menschen aus anderen Regionen als Subjekte hybrider Attacken genutzt“. „Ich halte das für vollkommen inakzeptabel, auf dem Rücken einzelner Menschen (…) solche hybriden Attacken auszuführen“, so die CDU-Politikerin.In diesem Zusammenhang appellierte sie an Belarus, die Praxis der Abschiebungen zu beenden. Die Menschen müssten durch internationale Organisationen versorgt werden.

Migrationskrise zwischen Belarus und EU

Die Regierung in Warschau beschuldigt Minsk, gezielt Flüchtlinge an die EU-Außengrenze zu bringen. Als Hintergrund gi

- Advertisment -

Most Read