9.6 C
New York City
Samstag, September 25, 2021
Schlagworte Einfluss

Tag: Einfluss

Hardt erwartet mehr Einfluss Russlands und Chinas in Afghanistan

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/08/dts_image_14386_cnjrdeeteq.jpg

Berlin – Der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jürgen Hardt, geht davon aus, dass die Einflussnahme Russlands und Chinas in Afghanistan nach der Machtübernahme der Taliban zunehmen wird. „Ich fürchte, dass Russland und China dieses Machtvakuum nutzen werden, wenn die Taliban wieder durch Terroristen unter Bedrängnis kommen“, sagte Hardt dem Sender Phoenix. Man sehe an den jüngsten Bombenanschlägen, dass die Taliban das Land keineswegs kontrollierten.

Dass China und Russland den Taliban in Zukunft helfen könnten, müsse der Westen „mit der nötigen Ehrlichkeit“ betrachten, so Hardt. „Wir haben gemeinsam mit der NATO und vielen anderen Nationen 20 Jahre lang versucht, diesen stabilen Zustand in Afghanistan zu erzeugen. Wir können es anderen nicht vorwerfen, wenn sie jetzt auch ihren Versuch starten.“

Dies solle idealer

AKK beklagt wachsenden Taliban-Einfluss in Afghanistan

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/06/dts_image_13293_rcsppfoarf.jpg

Berlin – Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) befürchtet einen stark wachsenden Einfluss der Taliban in Afghanistan. „Die Taliban machen militärische Fortschritte. Das ist ganz ohne Zweifel so“, sagte sie der RTL/n-tv-Redaktion.

Das Lagebild sei „etwas unklar, weil nicht alle Provinzen, die da erobert werden, auch auf Dauer gehalten werden“. Aber der Einfluss der Taliban wachse, so die CDU-Politikerin. Man versuche weiter zu unterstützen, „auch im zivilen Bereich, auch im Kontakt mit der Regierung“, so Kramp-Karrenbauer weiter.

Ob es zu einem geordneten Prozess zwischen Regierung und Taliban kommt, „sei noch nicht absehbar“, sagte die Ministerin.

(dts Nachrichtenagentur)

#Europa, #Gesetzgebung, #Konflikte, #Korruption, #Kriege, #Kriegsverbrechen, #Manipulation, #NaherOsten, #Poli

„Deutschland: Verraten und verkauft“ – Einfluss der USA und das „Feindbild Russland“

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/05/flag-4931801_960_720.jpg

„Die Bundesrepublik steht nach wie vor unter Kuratel und Einfluss der USA“, stellt Wolfgang Bittner im SNA-Interview zu seinem neuen Buch fest. Er kritisiert, dass die Bundesregierung „weder gewillt noch fähig ist, dies zu ändern“. Wenn Nato-Partner wie Washington oder London befehligen, müsse Berlin folgen. „Historisch gibt es dafür Gründe.“Zu Beginn des Interviews mit SNA News schilderte der Autor und Jurist Wolfgang Bittner ausführlich die historischen Ursachen für die heutige Lage Deutschlands. Ebenso wie er dies in seinem Buch „Deutschland verraten und verkauft“ macht, wo er die Leserinnen und Leser auf eine Reise von der Vergangenheit bis in die politische Gegenwart mitnimmt. Dabei schlägt er einen großen Bogen von der Grün

Krichbaum will EU mehr Einfluss auf Gesundheitspolitik geben

Berlin - Der Vorsitzende des Europaausschusses des Bundestages, Gunther Krichbaum (CDU), hat sich ungeachtet aktueller Kritik an den Impfstoffbeschaffungen der EU dafür ausgesprochen, der...
- Advertisment -

Most Read