9.6 C
New York City
Donnerstag, September 23, 2021
Schlagworte Corona

Tag: Corona

Erster Prozess um Corona-Ansteckungen im Skiort Ischgl

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3609048_0_0_1920_1080_1920x0_80_0_0_25ed7e1f4c57c45c4e547735d8be2fea.jpg.webp

Ischgl genoss den Ruf einer Après-Ski-Hochburg. Voriges Jahr wandelte der Ort sich zum Covid-Hotspot. Nun muss ein Gericht die Frage klären, ob der Staat für die gehäuften Infektionen verantwortlich ist.Die Ausbreitung des Coronavirus im Tiroler Skiort Ischgl und die teils tödlichen Folgen für Touristen werden am Freitag erstmals von einem Gericht behandelt. Die Witwe und der Sohn eines an Covid-19 gestorbenen Österreichers, der sich bei der chaotischen Abreise aus Ischgl angesteckt haben soll, fordern rund 100.000 Euro Schadenersatz. Vor dem zivilrechtlichen Prozess im Wiener Landesgericht hat die beklagte Republik Österreich jede Schuld von sich gewiesen. Es gilt als unwahrscheinlich, dass schon am Freitag ein Urteil gefällt wird. Bald werden a

Frankreich: 3000 Gesundheitskräfte wegen fehlender Corona-Impfung suspendiert

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/2371689_0_0_1920_1080_1920x0_80_0_0_32bf051fb874a8ba3b289cb9a6770f89.jpg.webp

Rund 3000 Angestellte im französischen Gesundheitswesen sind mit dem Beginn der Impfpflicht für Beschäftigte vorübergehend suspendiert worden. Die Betroffenen hätten am Mittwoch noch keine erste Impfung gegen das Coronavirus vorweisen können, sagte Gesundheitsminister Olivier Véran am Donnerstag.„Alle, die mit kranken und schwachen Menschen in Kliniken oder Heimen arbeiten, sind jetzt geimpft“, erklärte der Minister in einem Fernseh-Interview. Es hätten nur wenige Dutzend Beschäftigte gekündigt, weil sie mit der Impfpflicht gar nicht einverstanden seien.Véran geht zudem davon aus, dass die Angestellten, die etwa in Bereichen wie Küche oder Wäscherei arbeiteten, die Impfung schnell nachholen würden.Etwa 2,7 Millionen Menschen sind insgesamt von der Impfpflicht in Frankreich betroffen – Angestellte im Gesundheitssektor, Feuerwehrleu

Für Ausbildung und Corona-Bekämpfung: Deutschland unterstützt Palästinenser mit 100 Millionen Euro

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3590683_0_0_3072_1728_1920x0_80_0_0_3dea00b777f4be9765b6a094aba4ebcc.jpg.webp

Mit 100 Millionen Euro will die Bundesrepublik neue Projekte in der palästinensischen Wirtschaft in den kommenden zwei Jahren unterstützen. Dies meldet die Deutsche Presse-Agentur unter Verweis auf das deutsche Vertretungsbüro in Ramallah am Mittwoch.Auf die Entwicklungszusammenarbeit sollen sich die beiden Seiten demnach bei virtuellen Regierungsverhandlungen geeinigt haben. Ministerpräsident Mohammed Schtaje von der Autonomiebehörde in Ramallah im Westjordanland habe die palästinensische Seite bei den Gesprächen vertreten.

Bild
Weiterlesen

Ende der Corona-Maßnahmen: „Exit-Strategie“ von der Bundesregierung ist fällig – Zeitung

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3576753_0_100_1921_1180_1920x0_80_0_0_b5c4cf15540722d0c7286045a562b352.jpg.webp

Die Bundesregierung müsse einen „Exit-Plan“ vorlegen, was die Beendigung der Corona-Maßnahmen angeht. Dies fordert eine Berliner Zeitung in einem aktuellen Kommentar. „Der Bevölkerung auf ungewisse Zeit weiter Restriktionen aufzubürden, ist unverhältnismäßig“, so die Kritik. Eine solche Strategie fordern Wissenschaftler schon seit Monaten.Exit-Strategien gibt es nicht nur im Militär – etwa im damaligen Vietnam-Krieg der USA oder heutzutage in Afghanistan mehr oder weniger erfolgreich zu beobachten – sondern scheinbar auch in der Gesundheits- bzw. Lockdown-Politik. Genauer gesagt im „Kampf“ gegen das neuartige Coronavirus Sars-Cov-2 diskutiert eine Berliner Zeitung aktuell eine solche Strategie des „Rausgehens“.So titelte

Auf nächste Pandemie nicht vorbereitet: Bill Gates kritisiert mangelhafte Corona-Bekämpfung

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3200013_0_23_2924_1668_1920x0_80_0_0_196e82cba743e542a76cedd0a645ff31.jpg.webp

Laut dem Microsoft-Gründer Bill Gates tut die internationale Gemeinschaft zu wenig für die Vorbereitung auf die nächste globale Epidemie. Im Interview mit der Tageszeitung „The Wall Street Journal“ hat er erklärt, wie eine effektive Vorbeugung dagegen aussehen müsste.Genau vor sechs Jahren hatte Gates gewarnt, dass „der größte Killer“, den die Welt nur erleben könne, eine Pandemie sei. Nun ist die Welt aufgrund unzureichender Maßnahmen gegen die nächste Welle seines Erachtens nicht gefeit.

„Ich mache mir ein bisschen Sorgen, dass der Fokus auf die Pandemievorsorge geringer ist, als ich erwartet hatte“, sagte der Philanthrop und Mitbegründer von Microsoft.Eine angemessene Vorbereit

„Mit Anreizen, nicht mit Verboten“: Wahlkampfthema Corona bei „Maybrit Illner“

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3532771_0_283_1068_883_1920x0_80_0_0_e4bb965ec653b98593f93e3fc15c5c30.jpg.webp

War 2020 nahezu jeder Talk bei ARD und ZDF der Pandemie gewidmet, so greift man in diesem Jahr spürbar weniger auf dieses Thema zurück. Bei „Maybrit Illner“ wurde nun versucht, Wahlkampf und Corona unter einen Hut zu bringen. Dabei trat das demokratische Kern-Problem in den Vordergrund: die Freiheit.Der Dauergast der früheren Corona-Talks, SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach, war am Donnerstagabend selbstverständlich wieder in der Runde bei „Maybrit Illner“ im ZDF. Aber auch die Top-Favoriten des Wahlrennens waren vertreten – die Union durch den bayerischen Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) und die Grünen durch Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer.

Reizworte „Testpflicht“ und „Impfpflicht“

Österreich beschließt Corona-Verschärfungen für Ungeimpfte

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/2084921_0_58_3072_1786_1920x0_80_0_0_57e95e3ac182b970b11cc450802bafd2.jpg-1.webp

Österreichs Regierung hat angesichts steigender Infektionszahlen am Mittwoch einen Stufenplan zur Verschärfung der Corona-Maßnahmen beschlossen. Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete, orientieren sich die Maßnahmen nun an der Intensivbetten-Belegung. Verschärft werden besonders die Regeln für Ungeimpfte.Dem Plan zufolge müssen Ungeimpfte voraussichtlich ab kommender Woche in allen Geschäften und in öffentlichen Verkehrsmitteln wieder FFP2-Masken tragen. Ab einer Intensivbetten-Auslastung von zehn Prozent (Stufe eins) sollen alle Menschen auch dort wieder FFP2-Masken tragen, wo derzeit nur eine Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht ist. Zudem wird die Gültigkeitsdauer von Antigen-Tests von 48 auf 24 Stunden reduziert.„Die Antwort auf steigende Zahlen muss die Impfung und nicht der Lockdown sein“, äußerte sich der österre

Nach Corona-Drittimpfung in Seniorenheim: Zwei Bewohner müssen reanimiert werden

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/2612708_0_100_1921_1180_1920x0_80_0_0_84f5f28faa54c6e7345ec9891103dfa1.jpg.webp

Die für Corona-Risikogruppen gedachte Drittimpfung hat in einem Seniorenheim in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) für einen dramatischen Zwischenfall gesorgt. Insgesamt neun Personen mussten danach behandelt, zwei sogar reanimiert werden. Die Zusammenhänge werden untersucht, wie die Stadtbehörden dem Westdeutschen Rundfunk (WDR) bestätigten.Die beiden reanimierten Personen befänden sich in einem stabilen Zustand, bestätigte ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein. Zuvor war noch berichtet worden, dass eine Person verstorben sei. Verabreicht worden war der Biontech-Impfstoff, wie die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf die Angaben des Leiters des Gesundheitsamts Oberhausen schreibt.Die Stadt teilte mit, dass es bei ca 10% der 90 geimpften Personen zu auffälligen gesundheitlichen Störungen gekommen sei, „im Wesentlichen in

Spahn bekräftigt Absage an Corona-Impfpflicht

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/08/dts_image_14432_ogosbtinkn.jpg

Berlin – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich erneut gegen eine Corona-Impfpflicht ausgesprochen. Aus den derzeitigen gesellschaftlichen Spannungen und einer „sowieso angeheizten Stimmung“ sollten keine Spaltungen werden, sagte er am Samstag der Wochenzeitung „die Zeit“. In jeder Familie, Nachbarschaft und in der Arbeit entstünden derzeit Debatten „Geimpfte gegen Nichtgeimpfte“.

Seine „große Sorge“ sei, einen zu großen Teil zu verlieren, „weil die Leute an der Debatte nicht mehr teilnehmen und nur noch Konfrontation ist“. Zum Beruf der Pflege gehöre es aus seiner Sicht allerdings dazu, geimpft zu sein. Angesprochen auf den Wahlkampf seiner Partei und den Umfragen-Erfolg von SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sagte Spahn, die guten Umfragen seien „ein bisschen Erbschleicherei“.

Die Raut

Sinkende Konsumlust – Corona-Sorgen und steigende Preise verunsichern

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/08/1268313_0_100_1921_1180_1920x0_80_0_0_f25503687f529c4ad5763504502efb52.jpg.webp

Der Privatkonsum hat die deutsche Wirtschaft im Frühjahr in Schwung gebracht. Doch jetzt sinkt die Kauflaune der Menschen. Gute Nachrichten gibt es dagegen vom Arbeitsmarkt und von Deutschlands Top-Konzernen.Börsenschwergewichte verdienen wieder Milliarden, doch der Privatkonsum als wichtiger Motor der deutschen Konjunktur gerät ins Stottern. Steigende Preise, neue Corona-Sorgen und nachlassende Konjunkturerwartungen bremsen die Lust auf größere Einkäufe, wie aus der jüngsten Verbraucherumfrage des Nürnberger GfK-Instituts hervorgeht. Am Arbeitsmarkt setzt sich die Erholung dagegen fort.

Steigende Preise – sinkende Konsumlaune

Der GfK-Konsumklimaindex sank von -0,4 Punkten im Augu

- Advertisment -

Most Read