9.6 C
New York City
Montag, September 20, 2021
Start Zensur

Zensur

Laschet, Scholz und Baerbock liefern sich erstes großes TV-Triell

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/08/dts_image_15644_rhpgqmfmsk.jpg

Berlin – Die Kanzlerkandidaten von Union, SPD und Grünen sind am Sonntagabend zum ersten von zwei groß angelegten „TV-Triells“ zur Hauptsendezeit angetreten. Zu Beginn der von RTL und n-tv produzierten Sendung debattierten Laschet, Scholz und Baerbock über das Ende des Afghanistan-Einsatzes und forderten unisono eine angemessene Ausstattung der Bundeswehr. Annalena Baerbock (Grüne) warf Union und SPD ein „Wegducken“ vor.

Armin Laschet (CDU) räumte ein „Desaster des Westens, auch der Bundesregierung“ ein und forderte einen „nationalen Sicherheitsrat im Bundeskanzleramt“. Beim nachfolgenden Thema „Corona“ stellten alle drei Kandidaten keine schnelle Normalisierung in Aussicht. Laschet sagte, Deutschland sei immer noch in einer Phase, in der man „vorsichtig sein“ müsse und forderte mehr Blick auf die Hospita

Afghanistan-Drama bei „Maischberger“: Der „naive Liberalismus“ und die „verratenen Werte“

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/08/3287483_0_0_1920_1080_1920x0_80_0_0_9a09b183c67d54dea4adf080af2073e4.jpg.webp

Ratlosigkeit und Verzweiflung, aber auch die Suche nach Schuldigen und Verantwortlichen des Afghanistan-Dramas haben den „Maischberger“-Talk am Mittwochabend geprägt. Auch ein Rücktritt der Bundesregierung wurde gefordert. Was fehlte, war der logische Schluss, den Deutschland daraus für sein außenpolitisches Grundkonzept endlich ziehen sollte.Als Einstieg in die Sendung am Mittwoch in der ARD kam eine Anreihung von zum Verwechseln ähnlichen Bildern: Wie Vietnamesen vor einem halben Jahrhundert über die Mauern zum Flughafen kletterten und in aller Hektik die letzten amerikanischen Flugzeuge erstürmten – und wie Tausende von Afghanen im August 2021 in Kabul das Gleiche taten.„Die G

Laschet verspricht Aufnahme von Afghanen – wenn er Kanzler wird

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/08/3015224_0_1755_1977_2867_1920x0_80_0_0_ada0b545dd673f5d79f3a79d9ea5de8d.jpg.webp

Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) hat im Falle eines Wahlsieges seiner Partei die Aufnahme aller von Deutschland registrierten Ortskräfte und Vertreter der Zivilgesellschaft aus Afghanistan versprochen. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur (DPA).„Es gibt lange Listen solcher Menschen, die derzeit nicht nur in Kabul, sondern auch an anderen Stellen in Afghanistan sind“, sagte der Unions-Kanzlerkandidat laut DPA am Mittwoch bei einem Wahlkampfauftritt in Oldenburg. Er werde als Bundeskanzler die Garantie geben, „dass jeder, der sich auf diesen Namenslisten befindet, der sich für Deutschland engagiert hat, in Deutschland Aufnahme findet“, so Laschet.

Weiterlesen

AfD erfolgreichste Partei auf Facebook und Telegram

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/dts_image_15455_rbsmbfhasn-696x522-1.jpg

Berlin – Zwei Monate vor der Wahl dominiert die AfD in den sozialen Netzwerken Facebook und Telegram. Das hat eine Auswertung der Organisation „Hope Not Hate“ ergeben, über die der „Spiegel“ berichtet. Dafür wurden die Daten der Plattformen von Anfang Mai bis Ende Juni ausgewertet.

Bei Telegram etwa wurden 572.507 Nachrichten aus 230 öffentlichen deutschen extrem rechten Kanälen und Gruppen betrachtet. Im Vergleich zu ihrer Unterstützung in der Bevölkerung hat die AfD in beiden Netzwerken eine überdurchschnittlich hohe Reichweite. Auf Facebook etwa werden die Beiträge der AfD im Schnitt rund 15-mal häufiger als die der CDU und 5-mal häufiger als die der Grünen geteilt.

Auch auf Telegram wird die AfD „in größerem Umfang unterstützt als jede andere Partei des Bundestags“, so die Auswertung, obwohl sie beim Teilen v

Um sich als Helferin auszugeben: RTL-Reporterin beschmiert sich im Hochwassergebiet mit Schlamm

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/1024px-RTL_IFA_2018_Berlin_P1070194.jpg

Die Reporterin und Moderatorin bei „Guten Morgen Deutschland“ Susanna Ohlen berichtete für RTL aus der zerstörten Stadt Bad Münstereifel – und zeigte sich als Helferin. Nun ist in sozialen Netzwerken ein Video erschienen, auf dem zu sehen ist, wie die Frau sich selbst mit Schlamm beschmiert. War ihre Hilfe im Katastrophengebiet ein Fake?Die 39-jährige Ohlen filmte sich auf Instagram mit schlammiger Kleidung und forderte ihre Follower zur Mithilfe auf.„Jeder packt hier mit an, schnappt sich ne Schippe. Wenn ihr ne Schippe zu Hause habt, gerne auch ne Schubkarre, kommt hierhin, meldet euch“, hieß es.Die Moderatorin trifft das Schicksal der Stadt eigenen Aussagen zufolge besonders, weil sie einen persönlichen Bezug zu dem Ort hat: „Mich trifft das auch noch einmal eine Spur intensiver, weil wir haben ein Ferienhaus hier, zwei Kilometer entfernt, da ist Gott sei Dank nichts,

CSU-Innenexperte kritisiert Flut-Berichterstattung

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/dts_image_12468_hamboctdor.jpg

Berlin – Der CSU-Innenexperte Michael Kuffer hat in der Debatte um die Flutkatastrophe Defizite bei den Warnmeldungen an die Bevölkerung angeprangert. „In puncto Warnung der Bevölkerung hat uns die Katastrophe wieder einmal vor Augen geführt, dass jede Kette nur so stark ist wie ihr schwächstes Glied“, sagte Kuffer zu „Bild“ (Montagausgabe). „Mit dem mobilen Warnsystem des Bundes haben wir eine hervorragende Warn-Infrastruktur, die aber natürlich dort an ihre Grenzen stößt, wo Medien die Warnmeldungen nicht ordentlich weiterleiten.“

Kuffer verlangte: „Das muss umfassend aufgeklärt werden, denn unterlassene Warnungen sind kein Kavaliersdelikt.“ Der Politiker bezog sich damit indirekt auf Meldungen, wonach der WDR die ihm übermittelten Warnmeldungen über Radio und Fernsehen unzureichend bzw. zu spät verbreitet haben soll.

Journalisten weltweit Ziel von Spähsoftware

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/dts_image_9494_mrkmteajem.jpg

Berlin – Hunderte Journalisten, Menschenrechtsaktivisten und Oppositionelle weltweit sind offenbar Opfer umfassender illegaler staatlicher Abhöraktionen geworden. Geheimdienste und Polizeibehörden mehrerer Länder hätten eine Cyberwaffe eines israelischen Unternehmens massiv missbraucht, um damit die Mobiltelefone von Journalisten und Menschenrechtsaktivisten anzugreifen, schreiben „Zeit“, „Süddeutsche Zeitung“, NDR, WDR sowie 15 weiteren Redaktionen aus zehn Ländern. Das internationale Journalistenkonsortium konnte nach eigenen Angaben ein Datenleak mit mehr als 50.000 Telefonnummern auswerten, die mutmaßlich als Ziele möglicher Überwachung ausgewählt wurden.

Das Programm gilt unter Fachleuten als das derzeit leistungsfähigste Spähprogramm für Handys und ist als Cyberwaffe eingestuft. Es kann infiltrierte Smartphones in Echtzeit ausspähen und di

Biden drängt Putin zu Vorgehen gegen russische Hacker

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/04/dts_image_4794_pmcebhhqaj.jpg

Moskau/Washington – US-Präsident Joe Biden hat Russlands Präsident Wladimir Putin in einem Telefonat erneut dazu aufgerufen, etwas gegen Hackerangriffe aus Russland auf die USA und andere Staaten auf der Welt zu unternehmen. Das teilte das Weiße Haus am Freitagnachmittag (Ortszeit) mit. Biden drängte demnach, Russland müsse Maßnahmen ergreifen, um tätige Hacker-Gruppen zu stören, und hob hervor, dass er sich für ein kontinuierliches Engagement gegen die umfassendere Bedrohung durch solche Angriffe einsetzt.

Der US-Präsident habe „bekräftigt, dass die Vereinigten Staaten angesichts dieser anhaltenden Herausforderung alle notwendigen Maßnahmen ergreifen werden, um ihre Bevölkerung und ihre kritische Infrastruktur zu verteidigen“, hieß es aus dem Weißen Haus.

(dts Nachrichtenagentur)

#Gesetzgebung, #Hackerangriff, #Internet, #Konflikte, #Korr

Überwachung vor Putin-Interview: US-Moderator prangert Missbrauch von Geheimdiensten an

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/1024px-Tucker_Carlson_32618466178.jpg

Tucker Carlson, Talkmaster bei Fox News, beschuldigt die US-Regierung, den Geheimdienst NSA im Vorfeld eines geplanten Interviews mit Russlands Präsident Putin auf ihn angesetzt und sich auf diese Weise Zugang zu seinen E-Mails verschafft zu haben. Der TV-Moderator rügt das Vorgehen als Missbrauch von Geheimdiensten für innenpolitische Zwecke.Als er im Frühjahr einige Menschen kontaktierte, von denen er dachte, sie könnten ihm dabei helfen, ein Interview mit dem russischen Präsidenten zu arrangieren, hatte Carlson nach eigener Darstellung nichts Böses im Sinn: „Ich schäme mich nicht, ein Interview mit Putin beabsichtigt zu haben. Er ist doch offensichtlich berichtenswert. Ich bin amerikanischer Bürger, ich kann interviewen, wen ich will“, sagte der TV-Moderator in seiner Talkshow „Tucker Carlson Tonight“ am gestrigen Mittwoch.Außer seinen Produzenten habe er niemanden in d

Maaßen greift „manipulative“ ARD hart an – und soll sich nach viel Kritik erklären

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/800px-Hans-Georg_Maassen_02.jpg

Der Ex-Bundesverfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen hat nach viel Kritik an seinen Äußerungen über die deutschen Medien sein Urteil präzisiert. Zuvor hatte Maaßen in einem TV-Interview die Medien eines „klaren Linksdralls“ bezichtigt und eine Art Charaktertest für Journalisten der „Tagesschau“ gefordert – zum Unmut vieler.Am Sonntagabend hat Hans-Georg Maaßen (CDU) dann auf Twitter bekräftigt, dass Presse- und Rundfunkfreiheit in Deutschland Verfassungsrang hätten. „Unabhängiger Journalismus und ein politisch unabhängiger #OERR sind für die Demokratie unverzichtbar“, schrieb er. Er kritisiere lediglich „tendenziöse Berichterstattung“ im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Es dürfe aber keine Gesinnungskontrolle journalistischer Arbeit durch die Politik geben.

Weiterlesen

Teenager nach Pfizer-Impfung im Schlaf gestorben – Medien

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/skulls-5773669_960_720.jpg

Im US-Bundesstaat Michigan soll ein 13-jähriger Teenager laut Berichten gestorben sein, nachdem er eine zweite Dosis des Corona-Impfstoffs von Pfizer/Biontech erhalten hatte.Jacob Clynick wurde demnach am 13. Juni mit der zweiten Dosis des Pfizer-Vakzins geimpft und starb drei Tage später im Schlaf. Laut seiner Tante war Jacob gesund und hatte keine chronischen Krankheiten. Er habe zwei Tage lang über allgemeine Symptome nach der Impfung wie Müdigkeit und Fieber geklagt. Am 15. Juni habe Jacob leichte Bauchschmerzen gehabt, die keine ernsthaften Bedenken ausgelöst hätten, erzählte die Frau. Der Junge sei eingeschlafen und nie wieder aufgewacht, hieß es.Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde (CDC) untersucht nun eigenen Angabe

EU-Kommission leitet Kartellverfahren gegen Google ein

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/06/dts_image_3380_sfekhtofcf.jpg

Brüssel – Die EU-Kommission hat ein förmliches Kartellverfahren gegen Google eingeleitet. Man wolle dabei prüfen, ob der US-Konzern gegen die EU-Wettbewerbsvorschriften verstoßen habe, indem er seine eigenen Werbeanzeigen-Technologiedienste zulasten konkurrierender Anbieter bevorzugte, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit. Im Rahmen des förmlichen Prüfverfahrens werde man insbesondere untersuchen, ob Google den Wettbewerb verfälsche, indem es den Zugang Dritter zu Nutzerdaten für Werbung auf Websites und in Apps beschränkt und sich diese Daten die eigene Nutzung vorbehält.

„Online-Werbedienste sind ausschlaggebend dafür, dass Google und Verleger mit ihren Online-Diensten Geld verdienen“, sagte EU-Kommissionsvize Margrethe Vestager. „Google sammelt Daten für gezielte Werbung, verkauft Werbeflächen und agiert auch als Online-Werbevermittler.

- Advertisment -

Most Read