9.6 C
New York City
Samstag, Juli 24, 2021
Start Sanktionen

Sanktionen

Selenski will in Berlin Nord Stream 2 stoppen – mit „Argumenten“ und etwas Schmeichelei

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/E6CVSnQX0AUIkBH.jpg

Selenski will in Berlin Nord Stream 2 stoppen – mit „Argumenten“ und etwas Schmeichelei

Der ukrainische Präsident Wladimir Selenski wird am heutigen Montag in Berlin von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und dann von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem Abendessen empfangen. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat das Treffen jedoch im letzten Moment abgesagt. Was will Selenski?Am Mittag spricht Selenski zuerst mit Steinmeier in dessen Residenz, dem Schloss Bellevue. Dann sollte er anfangs nach dem Plan ins Verteidigungsministerium (BMVg) zu Annegret Kramp-Karrenbauer gebracht werden, um mit ihr die aktuelle Lageentwicklung in der Ostukraine zu besprechen – doch der Termin wurde am Montag unerwartet storniert. Es sei eine organisatorische Änderung, erklärte ein BMVg-Sprecher gegenüber SNA. Da die Schwerpunkte des Besuches von Selenski n

Historische Einheit wird untergraben: Putin bedauert Entfremdung zwischen Russland und Ukraine

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/06/putin-889784_960_720.jpg

In der TV-Fragerunde „Der direkte Draht“ Ende Juni hat Russlands Präsident Wladimir Putin in Aussicht gestellt, einen Artikel über die russisch-ukrainischen Beziehungen zu verfassen. Der Artikel unter dem Namen „Über die historische Einheit von Russen und Ukrainern“ erschien am heutigen Montag auf der offiziellen Webseite des Kremls.Am Anfang des Artikels brachte der Kreml-Chef sein Bedauern zum Ausdruck, dass sich Russland und die Ukraine in den letzten Jahren stark voneinander distanziert haben. „Ich möchte betonen, dass ich die Mauer, die in den letzten Jahren zwischen Russland und der Ukraine entstanden ist, zwischen den Teilen eines im Prinzip gleichen historischen und geistigen Raumes, als großes gemeinsames Unglück, als Tragödie wahrnehme“, so Putin. Diese Mauer sei einerseits das Ergebnis „eigener Fehler“, die in verschiedenen Zeitperioden begangen worden seien, betonte de

Sorgt für starke Immunantwort: Argentinien veröffentlicht Studie zu Sputnik V

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/03/Sputnik-Impfstoff.jpg

Dank dem russischen Corona-Impfstoff Sputnik V kann der menschliche Organismus große Mengen an IGG- und virusneutralisierenden Antikörpern herstellen. Dies belegt nach Angaben des Russischen Fonds für Direktinvestitionen (RDIF) eine Studie in Argentinien.„Der Russische Fonds für Direktinvestitionen, ein Investor des russischen Corona-Impfstoffs Sputnik V, gibt die Ergebnisse einer Studie zum russischen Impfstoff gegen das Coronavirus, Sputnik V, bekannt. Demnach kann die Impfung mit dem Medikament die Produktion von IGG- und neutralisierenden Antikörpern in hohem Maß ermöglichen”, heißt es in einem RDIF-Bericht.Die in der internationalen Fachzeitschrift „Cell Reports Medicine“ veröffentlichte Studie bewertete die Produktion spezifischer Antikörper nach der Impfung von 288 medizinischen Mitarbeitern in Argentinien und analysierte die IGG-Antikörpertiter und die Neutralisationsfähigkeit n

Ukraine bleibt Gastransitland: Merkel sagt Kiew im Streit um Nord Stream 2 Unterstützung zu

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/06/pipe-4506134_960_720.jpg

Im Dauerstreit um die umstrittene Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland in Umgehung der Ukraine hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Kiew Unterstützung zugesagt.Zugleich rechne sie aber nicht mit einer baldigen abschließenden Lösung, sagte Merkel am Montag am Rande von Beratungen mit dem ukrainischen Staatschef Wladimir Selenski in Berlin. Sie werde das Thema bei ihrem Treffen mit US-Präsident Joe Biden an diesem Donnerstag erörtern.Merkel sagte auch, Deutschland habe der Ukraine im Kampf gegen die Corona-Pandemie die Abgabe von 1,5 Millionen Impfdosen als ersten Schritt versprochen.

Ukraine-Konflikt und Gaspipeline Nord Stream 2 im Mittelpunkt

Bei der Unterredung mit Selenski ging es vor allem um den Konflikt im Osten der Ukraine und um Nord Stream 2. Für Deutschland bleibe die Ukraine auch nach der Fertigstellung der deutsch-russischen Gaspipeline

EU verlängert Russland-Sanktionen

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/06/eu-flag-2108026_960_720.jpg Die Europäische Union hat ihre Wirtschaftssanktionen gegen Russland um weitere sechs Monate bis zum 31. Januar 2022 verlängert. Das teilte der EU-Rat am Montag...

Schäuble will mit Russland vor Bundestagswahl ein „ernstes Wort sprechen“

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/325987824-696x377-1.jpg

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) geht in einem Interview mit der „Bild“ davon aus, dass Russland die kommende Bundestagswahl beeinflussen könnte.Als größten Hebel sieht Schäuble dabei den staatlich geförderten Fernsehsender RT, über den Moskau „gezielt Deutsche mit russischen Wurzeln zu manipulieren“ versuche. „Die haben früher konservativ gewählt, heute sind diese Bezirke oft Hochburgen der AfD“, sagte Schäuble und scheint somit Russland und seinem TV-Sender unterstellen zu wollen, dass die CDU viele Wählerstimmen an die rechtskonservative Partei verloren hatte. Hierbei griff der Bundestagspräsident den TV-Sender weiter an und verwies auf einen Gesprächsbedarf mit dem Kreml, ohne tragfähige Beweise für eine potenzielle  Weiterlesen

„Sputnik V“ bietet 90 Prozent Schutz gegen Delta-Variante – Forscher

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/03/Sputnik-Impfstoff.jpg

mRNa-Impfstoffe und Vektorimpfstoffe, darunter Russlands „Sputnik V“, bieten ausreichend Schutz gegen den neuen indischen Delta-Stamm des Coronavirus. Das teilt der Leiter des Labors der Staatlichen Universität Nowosibirsk und das Mitglied der Russischen Akademie für Wissenschaften, Sergej Netessow, gegenüber SNA mit.„Gemäß Daten aus Großbritannien und den USA sowie aus anderen Ländern schützen die mRNA und Vektorimpstoffe dagegen (gegen die Delta-Variante – Anm. d. Red.), wenn auch in geringerem Maße, aber sie schützen davor. Sie bieten 95 Prozent Schutz gegen die ursprüngliche Virus-Variante, und jetzt bieten sie 90 Prozent Schutz gegen die Delta-Variante“, sagte Netessow. Er fügte hinzu, dass die bereits entwickelten Impfstoffe verwendet werden sollten, da sie sehr wirksam seien.Ende Juni sagte Wladimir Guschtschin, der Leiter des Labors für Populationsvariation pathogener Mikroor

Moskau wirft den USA grobe Menschenrechtsverletzungen vor

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/04/7d9b24b66a74fa1803129c90673cb26b-scaled.jpg

Die USA verletzen weiterhin die Menschenrechte sowohl im Innern als auch außerhalb des Landes, geht aus einem Bericht des russischen Außenministeriums „Über die Situation um die Menschenrechte in einzelnen Ländern“ hervor.„Die Vereinigten Staaten verletzen weiterhin in grober Weise die Menschenrechte sowohl im Innern als auch außerhalb des Landes, darunter durch ungesetzliche einseitige Zwangsmaßnahmen (Sanktionen). Ein himmelschreiendes Beispiel dafür ist die verhängte und (trotz zahlreicher Resolutionen der UN-Generalversammlung) fortgesetzte Blockade Kubas“, heißt es in dem auf der Webseite des Außenministeriums veröffentlichten Dokument.„Das hindert sie jedoch keineswegs daran, sich als ein ‚Vorbild für die Welt’ im Bereich des Schutzes de

Biden drängt Putin zu Vorgehen gegen russische Hacker

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/04/dts_image_4794_pmcebhhqaj.jpg

Moskau/Washington – US-Präsident Joe Biden hat Russlands Präsident Wladimir Putin in einem Telefonat erneut dazu aufgerufen, etwas gegen Hackerangriffe aus Russland auf die USA und andere Staaten auf der Welt zu unternehmen. Das teilte das Weiße Haus am Freitagnachmittag (Ortszeit) mit. Biden drängte demnach, Russland müsse Maßnahmen ergreifen, um tätige Hacker-Gruppen zu stören, und hob hervor, dass er sich für ein kontinuierliches Engagement gegen die umfassendere Bedrohung durch solche Angriffe einsetzt.

Der US-Präsident habe „bekräftigt, dass die Vereinigten Staaten angesichts dieser anhaltenden Herausforderung alle notwendigen Maßnahmen ergreifen werden, um ihre Bevölkerung und ihre kritische Infrastruktur zu verteidigen“, hieß es aus dem Weißen Haus.

(dts Nachrichtenagentur)

#Gesetzgebung, #Hackerangriff, #Internet, #Konflikte, #Korr

Überwachung vor Putin-Interview: US-Moderator prangert Missbrauch von Geheimdiensten an

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/1024px-Tucker_Carlson_32618466178.jpg

Tucker Carlson, Talkmaster bei Fox News, beschuldigt die US-Regierung, den Geheimdienst NSA im Vorfeld eines geplanten Interviews mit Russlands Präsident Putin auf ihn angesetzt und sich auf diese Weise Zugang zu seinen E-Mails verschafft zu haben. Der TV-Moderator rügt das Vorgehen als Missbrauch von Geheimdiensten für innenpolitische Zwecke.Als er im Frühjahr einige Menschen kontaktierte, von denen er dachte, sie könnten ihm dabei helfen, ein Interview mit dem russischen Präsidenten zu arrangieren, hatte Carlson nach eigener Darstellung nichts Böses im Sinn: „Ich schäme mich nicht, ein Interview mit Putin beabsichtigt zu haben. Er ist doch offensichtlich berichtenswert. Ich bin amerikanischer Bürger, ich kann interviewen, wen ich will“, sagte der TV-Moderator in seiner Talkshow „Tucker Carlson Tonight“ am gestrigen Mittwoch.Außer seinen Produzenten habe er niemanden in d

Amerikanisches Landungsschiff „USNS Yuma“ auf dem Weg ins Schwarze Meer

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/usns-yuma-2477272_960_720.jpg

Das schnelle Landungsfahrzeug der amerikanischen Marine, „USNS Yuma“, befindet sich derzeit auf dem Weg ins Schwarze Meer. Das gab die 6. US-Flotte via Twitter bekannt.„Die USNS Yuma hat den Transit nordwärts ins Schwarze Meer begonnen, um mit unseren Nato-Verbündeten und -Partnern zu operieren“, heißt es in der Mitteilung vom Donnerstag.

Bild

U.S. Naval Forces Europe-Africa/U.S. Sixth Fleet

@USNavyEurope

Weiterlesen

Moskau erklärt estnischen Konsul zur Persona non grata

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/04/51ZW64TPtvL-1.jpg

Russland hat den estnischen Konsul, Mart Lätte, zur Persona non grata erklärt, nachdem der russische Inlandsgeheimdienst FSB den Diplomaten am Dienstag bei der Entgegennahme von Geheimunterlagen in Sankt Petersburg ertappt und daraufin festgehalten hatte.Das russische Außenministerium erklärte, der Diplomat habe Russland binnen 48 Stunden zu verlassen. Vorangegangen war eine Einbestellung der Interims-Geschäftsführerin der estnischen Botschaft in Moskau, Ulla Uibo, ins Außenministerium, wo Protest gegen die Tätigkeit des Konsuls eingelegt wurde. Diese sei mit dessen Status als Diplomat unvereinbar.Nach Angaben des FSB erfolgte der Zugriff während der Tat. Tätigkeiten dieser Art sind dem Geheimdienst zufolge als „offenkundig feindselig gegenüber Russland“ zu beurteilen. Die weitere Behandlung des Konsuls erfolgt gemäß völkerrechtlichen Standards.Das Außenministerium in Tallinn bezeichnete Lä

- Advertisment -

Most Read