9.6 C
New York City
Freitag, September 24, 2021
Start Presse

Presse

CSU-Innenexperte kritisiert Flut-Berichterstattung

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/dts_image_12468_hamboctdor.jpg

Berlin – Der CSU-Innenexperte Michael Kuffer hat in der Debatte um die Flutkatastrophe Defizite bei den Warnmeldungen an die Bevölkerung angeprangert. „In puncto Warnung der Bevölkerung hat uns die Katastrophe wieder einmal vor Augen geführt, dass jede Kette nur so stark ist wie ihr schwächstes Glied“, sagte Kuffer zu „Bild“ (Montagausgabe). „Mit dem mobilen Warnsystem des Bundes haben wir eine hervorragende Warn-Infrastruktur, die aber natürlich dort an ihre Grenzen stößt, wo Medien die Warnmeldungen nicht ordentlich weiterleiten.“

Kuffer verlangte: „Das muss umfassend aufgeklärt werden, denn unterlassene Warnungen sind kein Kavaliersdelikt.“ Der Politiker bezog sich damit indirekt auf Meldungen, wonach der WDR die ihm übermittelten Warnmeldungen über Radio und Fernsehen unzureichend bzw. zu spät verbreitet haben soll.

Journalisten weltweit Ziel von Spähsoftware

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/dts_image_9494_mrkmteajem.jpg

Berlin – Hunderte Journalisten, Menschenrechtsaktivisten und Oppositionelle weltweit sind offenbar Opfer umfassender illegaler staatlicher Abhöraktionen geworden. Geheimdienste und Polizeibehörden mehrerer Länder hätten eine Cyberwaffe eines israelischen Unternehmens massiv missbraucht, um damit die Mobiltelefone von Journalisten und Menschenrechtsaktivisten anzugreifen, schreiben „Zeit“, „Süddeutsche Zeitung“, NDR, WDR sowie 15 weiteren Redaktionen aus zehn Ländern. Das internationale Journalistenkonsortium konnte nach eigenen Angaben ein Datenleak mit mehr als 50.000 Telefonnummern auswerten, die mutmaßlich als Ziele möglicher Überwachung ausgewählt wurden.

Das Programm gilt unter Fachleuten als das derzeit leistungsfähigste Spähprogramm für Handys und ist als Cyberwaffe eingestuft. Es kann infiltrierte Smartphones in Echtzeit ausspähen und di

Überwachung vor Putin-Interview: US-Moderator prangert Missbrauch von Geheimdiensten an

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/1024px-Tucker_Carlson_32618466178.jpg

Tucker Carlson, Talkmaster bei Fox News, beschuldigt die US-Regierung, den Geheimdienst NSA im Vorfeld eines geplanten Interviews mit Russlands Präsident Putin auf ihn angesetzt und sich auf diese Weise Zugang zu seinen E-Mails verschafft zu haben. Der TV-Moderator rügt das Vorgehen als Missbrauch von Geheimdiensten für innenpolitische Zwecke.Als er im Frühjahr einige Menschen kontaktierte, von denen er dachte, sie könnten ihm dabei helfen, ein Interview mit dem russischen Präsidenten zu arrangieren, hatte Carlson nach eigener Darstellung nichts Böses im Sinn: „Ich schäme mich nicht, ein Interview mit Putin beabsichtigt zu haben. Er ist doch offensichtlich berichtenswert. Ich bin amerikanischer Bürger, ich kann interviewen, wen ich will“, sagte der TV-Moderator in seiner Talkshow „Tucker Carlson Tonight“ am gestrigen Mittwoch.Außer seinen Produzenten habe er niemanden in d

Maaßen greift „manipulative“ ARD hart an – und soll sich nach viel Kritik erklären

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/800px-Hans-Georg_Maassen_02.jpg

Der Ex-Bundesverfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen hat nach viel Kritik an seinen Äußerungen über die deutschen Medien sein Urteil präzisiert. Zuvor hatte Maaßen in einem TV-Interview die Medien eines „klaren Linksdralls“ bezichtigt und eine Art Charaktertest für Journalisten der „Tagesschau“ gefordert – zum Unmut vieler.Am Sonntagabend hat Hans-Georg Maaßen (CDU) dann auf Twitter bekräftigt, dass Presse- und Rundfunkfreiheit in Deutschland Verfassungsrang hätten. „Unabhängiger Journalismus und ein politisch unabhängiger #OERR sind für die Demokratie unverzichtbar“, schrieb er. Er kritisiere lediglich „tendenziöse Berichterstattung“ im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Es dürfe aber keine Gesinnungskontrolle journalistischer Arbeit durch die Politik geben.

Weiterlesen

Teenager nach Pfizer-Impfung im Schlaf gestorben – Medien

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/07/skulls-5773669_960_720.jpg

Im US-Bundesstaat Michigan soll ein 13-jähriger Teenager laut Berichten gestorben sein, nachdem er eine zweite Dosis des Corona-Impfstoffs von Pfizer/Biontech erhalten hatte.Jacob Clynick wurde demnach am 13. Juni mit der zweiten Dosis des Pfizer-Vakzins geimpft und starb drei Tage später im Schlaf. Laut seiner Tante war Jacob gesund und hatte keine chronischen Krankheiten. Er habe zwei Tage lang über allgemeine Symptome nach der Impfung wie Müdigkeit und Fieber geklagt. Am 15. Juni habe Jacob leichte Bauchschmerzen gehabt, die keine ernsthaften Bedenken ausgelöst hätten, erzählte die Frau. Der Junge sei eingeschlafen und nie wieder aufgewacht, hieß es.Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde (CDC) untersucht nun eigenen Angabe

Parteienforscher führt Grünen-Umfragehoch auf „Medienhype“ zurück

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2020/07/dts_image_13238_bpfntpkeka.jpg

Berlin – Der Berliner Politikwissenschaftler Oskar Niedermayer glaubt nicht, dass der Umfrage-Höhenflug der Grünen von Dauer ist. „Der plötzliche, drastische Anstieg der Umfragewerte ist größtenteils durch den ungeheuren Medienhype zu erklären, der auf die Nominierung von Baerbock gefolgt ist“, sagte Niedermayer dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Zusätzlich spiele der offene Machtkampf in der Union eine Rolle.

Es werde aber für die Grünen schwer werden, diese Werte bis zur Bundestagswahl zu halten, so Niedermayer weiter. Denn jetzt beginne die Phase, „wo sie ihre inhaltliche Unbestimmtheit, die ihnen bisher Umfrage-Anhänger mit unterschiedlichen politischen Überzeugungen beschert hat, aufgeben und in ihren Forderungen konkret werden müssen“, sagte der Parteienforscher. „Dies kann dazu führen, dass ein Teil der jetzigen Anhän

Außenminister Lawrow zur Lage in der Ukraine: „Diese kampfbereite Stimmung nicht nähren“

Die Lage im Osten der Ukraine eskaliert, denn wichtige Lehren aus dem Konflikt sind laut Sergej Lawrow bis heute nicht gezogen worden. Der russische...

„Gezielte Folter“: Deutsche Außenpolitiker besorgt wegen Haftbedingungen von Nawalny

Mitglieder des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages haben sich in einem Brief an den inhaftierten russischen Blogger und Regierungskritiker Alexej Nawalny mit diesem solidarisiert und...

Keine „Lügenpresse“: Vertrauen in Medien in Deutschland in Corona-Krise gewachsen – Studie

Laut einer Langzeitstudie aus Mainz ist das Vertrauen der Menschen in Deutschland in die Medien in der Corona-Krise deutlich gewachsen. Die Mehrheit zeigt sich...

„Querdenker“-Protest in Stuttgart: Verband beklagt Angriffe auf Journalisten

Mehrere Journalisten sind nach Angaben des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV) bei einer „Querdenken“-Demo gegen verlängerte Corona-Einschränkungen in Stuttgart angegriffen worden. Die DJV-Bundesspitze monierte „offensichtliche Untätigkeit...

Lettland sperrt RT-Webseite: Befürchtungen einer „größeren Strategie“

Lettland hat eine russischsprachige RT-Webseite sperren lassen. Argumentiert werde dabei mit Sanktionen gegen den Rossiya Segodnya-Chef Dmitrij Kisseljow, der aber nichts mit RT zu...

Deutschland strebt EU-weite Anschaffung von „Sputnik V“ an

Deutschland beharrt bei der Beschaffung des russischen Corona-Impfstoffs „Sputnik V“ auf einem europäischen Vorgehen, wie die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch mitteilte.„Wir sind der Meinung,...
- Advertisment -

Most Read