9.6 C
New York City
Mittwoch, Dezember 1, 2021
Start Familie

Familie

11.000 Flüchtlinge warten auf Termin für Familiennachzug

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/06/dts_image_7988_rnhkangcis.jpg

Berlin – Knapp 11.000 Angehörige von Flüchtlingen warten auf einen Termin in deutschen Auslandsvertretungen für ein Visum zum Familiennachzug. Insgesamt 10.974 Terminanfragen für einen Familiennachzug zu einem Geflüchteten mit subsidiären Schutzstatus liegen laut Bundesregierung Stand Ende März bei diversen Botschaften vor, etwa im Libanon, im Nordirak oder in der Türkei. Das geht aus der Antwort einer Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) berichten.

Die Zahl der monatlich erteilten Visa für den Nachzug zu subsidiär Schutzberechtigten liegt laut Bundesregierung weiterhin deutlich unter der per Gesetz beschlossenen Grenze von 1.000 Personen pro Monat. Im Januar 2021 erteilten die deutschen Auslandsvertretungen demnach nur 264 Visa für den Familiennachzug zu einem Geflüchteten in Deutschland. Im Feb

Putin: Die Menschen nicht nur erhören – sondern auch mit dem Herzen fühlen

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/06/self-898367_960_720.jpg

Der russische Präsident Wladimir Putin hat auf dem Parteitag von „Einiges Russland“ am 19. Juni die Delegierten darauf aufmerksam gemacht, dass der Staat den Bürgern vor allem komfortable Lebensbedingungen gewährleisten muss.Nach Ansicht des Präsidenten müssen Politiker jedoch vor allem Empathie an den Tag legen, um die Belange und Bedürfnisse der Menschen zu verstehen.„Den Menschen ist es egal, welche Regierungsebene für die Lösung dieses oder jenes Problems verantwortlich ist. Welchen Unterschied macht es für sie? Die Menschen brauchen komfortable Lebensbedingungen“, sagte Putin.Daraufhin fügte er hinzu:„Wir müssen uns ohne Zweifel mit unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern beraten, indem wir sie nicht nur hören, sondern auch kennenlernen, mit ihren Problemen, Sorgen, temporären Schwierigkeiten Mitgefühl haben. Wir müssen, wie man so sagt, mit dem Herzen fühlen, worum es jede

Immer mehr Kinder als „Schutzsuchende“ in Deutschland geboren

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/06/dts_image_13394_apnnordken.jpg

Wiesbaden – In Deutschland werden immer mehr Kinder als „Schutzsuchende“ im Sinne des Asylrechts geboren. Von 2015 bis 2019 kamen jährlich im Durchschnitt 27.200 Kinder mit diesem Status zur Welt, mehr als sechsmal so viel wie in den fünf Jahren davor. Das teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit.

Von 2010 bis 2014 wurden durchschnittlich 4.400 Neugeborene mit Schutzstatus registriert. Das Aufenthaltsrecht von ausländischen Kindern, die in Deutschland geboren werden, hängt zunächst von ihren Eltern ab. Daher steht der sprunghafte Anstieg an neugeborenen Schutzsuchenden auch in direktem Zusammenhang mit der erhöhten Zuwanderung von zumeist jungen Schutzsuchenden zwischen 2014 und 2016. In diesem Zeitraum hat sich allein die Zahl der Frauen im Alter von 15 bis unter 50 Jahren unter den Schutzsuchenden von 149.000 auf 324.000 mehr als verdoppelt.

Was stimmt nicht mit diesen Russen? Anders als die Deutschen tragen sie so gut wie keine Masken mehr

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/06/human-740259_960_720.jpg

Während die Deutschen strikt die Maskenpflicht einhalten, sind die Russen da schon längst viel lockerer bis fahrlässig. Womit hängt das zusammen? Ein Reiseeindruck.Wer hätte das gedacht? Fast die Hälfte der Deutschen würde auch nach der Pandemie gerne noch Masken tragen, zeigte eine neue Umfrage, weil diese offenbar einen Rückgang bei den Infektionskrankheiten wie Grippe oder Norovirus ermöglicht haben. Die Pandemie ist lange noch nicht vorbei, lautet auch die Botschaft aus dem Kanzleramt, was ebenfalls heißt: Die Maskenpflicht gilt nach wie vor. Wer in den Öffis oder im Geschäft keine Maske trägt, wird verurteilt oder als Corona-Leugner abgetan. Bei den Kontrollen ergibt sich ein Ve

Österreicher in Russland: Einer der Urlaubsorte – Krim

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/05/monastery-4370660_960_720.jpg

Der Austrian Business Club in Russland (ABCR) lädt seine Mitglieder unter Corona-Einschränkungen an den Grenzen zwischen den Ländern wie Visasperren, Quarantäne- und Impffragen ein, durch das Land zu reisen. Gerald Sakuler, Vereinsobmann des ABCR, im Interview mit SNA.Der ABCR existiert seit etwa zehn Jahren. Das Ziel sei es, für die Menschen ein Zentrum zu schaffen, wo es keine Kriterien und Einschränkungen gebe, betont Gerald Sakuler. Die Botschaft sei für Politik zuständig, die Wirtschaftsvertretung für die Firmen, für die privaten Fragen und Leute, die nicht mit Politik oder Wirtschaft verbunden seien, habe es jedoch nichts gegeben.„Das sind Pensionisten, Studenten, Reisende, Wissenschaftler usw. Und natürlich das Privatleben der österr

Göring-Eckardt: Kinder und Familien beim Impfen „außen vor“

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/02/dts_image_15269_trhiaihrqb-scaled.jpg

Berlin – Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat die Impfstrategie der Bundesregierung mit Blick auf Kinder und Jugendliche kritisiert. Hier gebe es „ein großes Versäumnis“ seitens der Politik, sagte sie dem Fernsehsender Phoenix. Die Bundesregierung und alle Verantwortlichen hätten nicht dafür gesorgt, „dass wenigstens ein für Kinder geeigneter Impfstoff da ist“.

Man frage sich, warum nicht von Anfang an daran geforscht worden sei. Sie forderte daher, „dass das Forschungsministerium, dass die Bundesregierung, Druck macht, damit der Impfstoff für Kinder bald kommt“. Ansonsten seien die Familien „nochmal außen vor, die in dieser Pandemie mit Homeschooling und all dem, was da dran hängt, wirklich schon genug zuzusetzen hatten“.

Ein Impfstoff für Kinder sei eine „zentrale Frage“, damit 

Jeder sechste österreichische Haushalt kann seine Fixkosten nicht mehr bezahlen – Studie

Die Tarifvergleichsplattform „durchblicker“ hat am Donnerstag in einer Pressemitteilung die Ergebnisse ihrer dritten Studie zur Corona-Einkommenssituation bekanntgegeben.Die finanzielle Lage der österreichischen Haushalte hat sich demzufolge seit Jahresbeginn deutlich...

2020 nur 5.311 Visa für Familiennachzug in Deutschland vergeben

Berlin - Der Familiennachzug von Frauen und Kindern zu in Deutschland lebenden Bürgerkriegsflüchtlingen stockt. Obwohl insgesamt 11.400 Menschen auf einen Termin in einer Botschaft...

Familiennachzug für Flüchtlinge deutlich reduziert

Berlin - Wegen der Corona-Pandemie hat Deutschland 2020 nur halb so vielen Angehörigen von Flüchtlingen den Familiennachzug gewährt wie im Vorjahr. Das geht aus...
- Advertisment -

Most Read