9.6 C
New York City
Dienstag, November 30, 2021
Start EU Zulassung des russischen Corona-Impfstoffs „Sputnik V“ beschleunigen“: Söder appelliert an EU

Zulassung des russischen Corona-Impfstoffs „Sputnik V“ beschleunigen“: Söder appelliert an EU

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat bei seinem Auftritt im Landtag am Freitag dazu aufgefordert, das Thema der Zulassung des russischen Impfstoffs gegen das Coronavirus, „Sputnik-V“, in der EU nicht zu politisieren und so bald wie möglich eine Begutachtung durchzuführen.„Ich hoffe wirklich, dass in Bezug auf die Impfstoffe wie ‚Sputnik-V‘ nur wissenschaftliche Argumente in der Zulassungsfrage berücksichtigt werden und andere (Argumente – Anm. d. Red.) nicht verwendet werden“, sagte Söder. Seine Rede wird vom TV-Sender N24 ausgestrahlt.

Die Europäische Arzneimittelagentur EMA forderte er dazu auf, den „Überprüfungsprozess neuer Impfstoffe, darunter ‚Sputnik V‘, zu beschleunigen“, um diese in der EU genehmigen zu können.

„Sputnik V“Der Einsatz des russischen Impfstoffs „Sputnik V“ wurde bereits in Weißrussland, Argentinien, Bolivien, Serbien, Algerien, Palästina, Venezuela, Paraguay, Turkmenistan, Ungarn, den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Iran, der Republik Guinea, Tunesien, Armenien, Mexiko, Nicaragua, der Republika Srpska (Entität von Bosnien und Herzegowina), dem Libanon, Myanmar, Pakistan, der Mongolei, Bahrain, Montenegro, Saint Vincent und den Grenadinen, Kasachstan, Usbekistan, Gabun, San Marino, Ghana, Syrien, Kirgistan, Guyana, Ägypten, Honduras und Guatemala genehmigt.Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower aufTelegram,TwitteroderFacebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA beiInstagramundYouTube!

Quelle!:

RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisment -

Most Popular

Recent Comments