9.6 C
New York City
Donnerstag, Mai 6, 2021
Start EU Wegen Übernahme von 27 Bootsmigranten: Italien nimmt Ermittlungen auf

Wegen Übernahme von 27 Bootsmigranten: Italien nimmt Ermittlungen auf

Das Schicksal von Bootsmigranten auf einem dänischen Tankschiff vor Malta hat im Spätsommer 2020 für Schlagzeilen gesorgt; jetzt ermittelt die italienische Justiz in dem Fall gegen vier Menschen aus dem Umfeld einer Hilfsorganisation, meldet die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag.

Italienische Justiz vermutet Schlepperkriminalität

Medienberichten zufolge untersucht die Staatsanwaltschaft von Ragusa auf Sizilien, ob es sich um einen Fall von Schlepperkriminalität handelt. Damals hatte das private italienische Hilfsschiff „Mare Jonio“ die Menschen von dem Handelsschiff der Reederei Maersk übernommen. Dafür soll, so der Verdacht, Geld geflossen sein.„Wir wurden von den Behörden im Zusammenhang mit dieser Untersuchung nicht kontaktiert, sind aber jederzeit bereit zu helfen“, teilte das Unternehmen Maersk Tankers am Dienstag mit. Da die Ermittlungen liefen, gebe man keine weiteren Kommentare ab. Die Staatsanwaltschaft reagierte am Dienstag nicht auf Anfrage.

Die Nichtregierungsorganisation Mediterranea Saving Humans hatte bereits am Montag nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa ein Fehlverhalten bestritten.

Die 27 Bootsmigranten waren im September 2020 von dem Mediterranea-Schiff „Mare Jonio“ im sizilianischen Pozzallo an Land gebracht worden. Zuvor hatten die Menschen über einen Monat auf dem dänischen Tanker „Maersk Etienne“ vor Malta ausgeharrt.

Quelle!:

RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisment -

Most Popular

Recent Comments