9.6 C
New York City
Samstag, Mai 15, 2021
Start Europa Sebastian Kurz: „Licht am Ende des Tunnels” nah

Sebastian Kurz: „Licht am Ende des Tunnels” nah

Der Gipfel von Bund und Ländern zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie hat am Montag kaum greifbare Ergebnisse gebracht, konstatiert die Austria Presse Agentur (APA). Weder kommt es zu Lockerungen noch zu Verschärfungen. Allerdings erahnt Kanzler Sebastian Kurz schon das „Licht am Ende des Tunnels”.In einem weiteren Gipfel am Dienstag sollen zwischen Gesundheitsministerium und Ländern der Ostregion „Maßnahmen” diskutiert werden. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) will dabei auf Verschärfungen wie FFP2-Maskenpflicht in allen Innenräumen drängen. „Wir sind nicht über dem Berg. Ich werde alles tun, damit das geschieht, was notwendig ist“, sagte der Minister in der „ZiB2” Montagabend.

Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) begründete das Ausbleiben von Öffnungen etwa der Gastgärten damit, dass die Experten entsprechende Einschätzungen abgegeben hätten, so die APA. Nur in Vorarlberg wird man den Pilotversuch fortführen. Wo nach Ostern die Lage an den Intensivstationen stabil ist, wird es ebenfalls zu Lockerungen kommen. Ziel sei es nach wie vor, die Gastronomie, den Sportbereich, die Kultur und den Tourismus so schnell wie möglich zu öffnen.

Keine Sonderregel für Ostern

Im Gegensatz zu ursprünglichen Überlegungen sei für die Osterferien keine Sonderregel wie zu Weihnachten angedacht, sagte Gesundheitsminister Anschober. Die Kontaktbeschränkungen werden also im derzeitigen Ausmaß bestehen bleiben.

Laut Kurz gibt es in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland ein Problem mit der Ausbreitung der britischen Variante und damit eine „angespannte Situation” auf der Intensivmedizin. Gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium sollen am Dienstag Maßnahmen zum Gegensteuern verhandelt werden.Anschober nannte es das zentrale Anliegen, die Intensivstationen vor Überlastung zu schützen. Der Minister appellierte auch an die junge Bevölkerung, vorsichtig zu sein und sich an die Maßnahmen zu halten.Kurz versicherte, dass vor dem Sommer jeder willige Österreicher zumindest eine erste Teilimpfung erhalten werde. Im April soll der Fokus auf den Über-65-Jährigen liegen, im Mai auf den Über-50-Jährigen, ab Juni kommen dann die Jüngeren an die Reihe. „Im Sommer werden wir wieder zur Normalität zurückkehren können”, das „Licht am Ende des Tunnels” sei nah, bekräftigte der Kanzler.

Quelle!:

RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisment -

Most Popular

Recent Comments