9.6 C
New York City
Dienstag, September 21, 2021
Start Europa „Millionen herausgeschleudert“: Die Kosten der Anmeldeplattform „Österreich testet“

„Millionen herausgeschleudert“: Die Kosten der Anmeldeplattform „Österreich testet“

Der Rundfunksender ORF hat die Höhe der Kosten für die Errichtung der Anmeldeplattform „Österreich testet“ und den monatlichen Betrieb der Webseite verraten. Der Sender beruft sich dabei auf eine parlamentarische Anfragebeantwortung von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) an NEOS.Konkret wurden demnach 546.373,04 Euro für Implementierung und Erstellung der Anmeldeplattform ausgegeben. Das Telekommunikationsunternehmen „Telekom Austria“ habe das Projekt über ihre Tochter „World Direct“ betreut.Außerdem soll der laufende Betrieb der Anmeldeplattform, die groß angelegte Screenings ermöglichen soll, 187.878,95 Euro im Monat kosten.Anfragesteller Douglas Hoyos zeigte sich in BEzug auf die Summen empört: „Hier werden Millionen an Steuergeld für ein einfaches Anmeldeportal hinausgeschleudert“, äußerte er.

Die Online-Plattform „Österreich testet“ ermöglicht Massentest-Anmeldung: So viele Menschen wie möglich sollen auf das Covid-19 getestet werden. Das Projekt zielt darauf ab, infektiöse Personen, die aufgrund eines a- oder präsymptomatischen Verlaufs nichts von ihrer Infektion wissen, zu entdecken und so das Infektionsgeschehen nachhaltig einzudämmen. Positive Ergebnisse müssen mittels PCR-Test nachgetestet werden. Anschließend sollen die Behörden mit der Erhebung der Kontaktdaten der Kontaktpersonen beginnen (sofern die Kapazitäten im Bundesland ausreichend sind).

Auf der Webseite sind Informationen über Corona-Test-Möglichkeiten und entsprechende Standorte erhältlich.

Quelle!:

RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisment -

Most Popular

Recent Comments