9.6 C
New York City
Montag, Oktober 25, 2021
Start Europa Macron vor Kameras attackiert: Ein Ei nach der Ohrfeige?

Macron vor Kameras attackiert: Ein Ei nach der Ohrfeige?

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/2428130_0_159_3077_1890_1920x0_80_0_0_330cf4cbf74f4b8fc04dd862aae4efa2.jpg.webp

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ist am Montag beim Besuch der Sirha in Lyon, einer internationalen Fachmesse für Hotels, Catering und Lebensmittel, von einem Mann angegriffen worden. Ein Video von dem Vorfall zeigt, wie ein eiförmiges Objekt Macron an der Schulter getroffen hat.Nach den Angaben des Portals „Lyonmag“ wurde der Mann, der Macron attackierte, vom Sicherheitsdienst überwältigt. Die Protestgeste wurde demnach mit dem Ausruf „Es lebe die Revolution“ begleitet.Die Aufnahmen von dem Vorfall zeigen, wie die Sicherheitskräfte den Mann in eine Ecke abführen und ihm die Hände hinter dem Rücken halten.Was für ein Gegenstand der Mann auf Macron geworfen hatte, bleibt vorerst unbekannt. Es wird vermutet, dass es sich dabei um ein Ei gehandelt habe.

Die Beweggründe des Mannes bleiben vorerst auch unklar.

Anfang Juni, während des Besuchs im Departement Drome im Südosten Frankreichs, hatte sich Emmanuel Macron einer hinter einer Sperre stehenden Gruppe von Menschen genähert, um mit ihnen zu sprechen. Dann schrie ein Mann: „Montjoie, Saint-Denis, à bas la macronie!“ („Nieder mit der Macronie!“) und schlug dem Präsidenten ins Gesicht.Der Franzose Damien Tarel wurde für seine Tat zu insgesamt 18 Monaten Haft verurteilt, 14 davon wurden allerdings zur Bewährung ausgesetzt. Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis im September gab der Macron-Schläger an, seine Tat nicht zu bereuen.

Quelle!:

#Europa, #Gesetzgebung, #Gesetzgebung, #Konflikte, #Korruption, #Manipulation, #Politik, #PolitischeVerfehlungen, #Polizei, #Recht, #Vertuschung, #Wahlen, #ZARONEWSPresseAgentur

RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisment -

Most Popular

Recent Comments