9.6 C
New York City
Sonntag, August 1, 2021
Start Europa „Ist mir mal ziemlich egal“: Kretschmann zu Scholz' Werben für Ampel-Koalition

„Ist mir mal ziemlich egal“: Kretschmann zu Scholz' Werben für Ampel-Koalition

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat klargestellt, dass er sich von der Bundes-SPD und Vizekanzler Olaf Scholz nicht zu einer Ampel-Koalition drängen lassen will. Dies meldet die Deutsche Presse-Agentur.„Was jetzt der Finanzminister Scholz dazu sagt, ist mir mal ziemlich egal“, so der grüne Wahlsieger am Montagabend im SWR Fernsehen.Es sei noch völlig unklar, ob die Grünen im Südwesten die Koalition mit der CDU fortsetzen oder mit SPD und FDP ein Ampel-Bündnis bilden werden. Man könne ihm da noch nicht in die Karten schauen. „Das Kartenspiel ist noch gar nicht verteilt“, äußerte Kretschmann.Auf die Frage, ob es nicht sinnvoll sei, mitten in der Corona-Pandemie das eingespielte grün-schwarze Bündnis fortzusetzen, sagte Kretschmann: „Das kann natürlich nicht der Gesichtspunkt sein. Die Legislatur dauert ja fünf Jahre, die Pandemie ist hoffentlich im Sommer vorbei.“ Das wäre aus seiner Sicht nicht der richtige Ansatz.

Auch sei noch nicht klar, ob man mit CDU oder SPD und FDP besser gegen den Klimawandel ankämpfen könne. „Das wird sich herausstellen, wer dazu der geeignete Partner ist.“

Die Grünen hatten die Landtagswahl am Sonntag mit 32,6 Prozent klar vor der CDU gewonnen, die nur auf 24,1 Prozent kam. Die SPD und die FDP konnten 11,0 beziehungsweise 10,5 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinigen. Dementsprechend wäre entweder eine grün-schwarze oder eine Ampelkoalition vorstellbar.

Quelle!:

RELATED ARTICLES

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisment -

Most Popular

Recent Comments