9.6 C
New York City
Samstag, September 25, 2021

Don't Miss

Erdogan erwartet von Russland „anderen Ansatz“ in Syrien-Frage

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3706224_0_0_3366_1893_1920x0_80_0_0_54edbfe9379d87167f2c0abfdfb1ffce.jpg.webp

Laut dem türkischen Präsidenten, Recep Tayyip Erdogan, erwartet er von Russland einen anderen Ansatz für Syrien. Erdogan hat sich diesbezüglich am Freitag, vor seinem für den 29. September geplanten Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin in Sotschi geäußert.Wie Erdogan sagte, misst er den Gesprächen mit Putin in Sotschi große Bedeutung bei. „Es wird keine Delegationen geben, wir werden uns persönlich treffen. Wir werden nicht nur Idlib, sondern auch die Lage in Syrien insgesamt besprechen – was wir jetzt haben und was zu tun ist. Wir werden auch wichtige Entscheidungen in Bezug auf unsere bilateralen Beziehungen treffen“, äußerte Erdogan am Donnerstag bei seinem Besuch in den USA.

„Bis heute hat die Türkei keinen Fehltritt Russlands gesehen“, so Erdogan weiter.Der 

Lifestyle News

Erdogan erwartet von Russland „anderen Ansatz“ in Syrien-Frage

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3706224_0_0_3366_1893_1920x0_80_0_0_54edbfe9379d87167f2c0abfdfb1ffce.jpg.webp

Laut dem türkischen Präsidenten, Recep Tayyip Erdogan, erwartet er von Russland einen anderen Ansatz für Syrien. Erdogan hat sich diesbezüglich am Freitag, vor seinem für den 29. September geplanten Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin in Sotschi geäußert.Wie Erdogan sagte, misst er den Gesprächen mit Putin in Sotschi große Bedeutung bei. „Es wird keine Delegationen geben, wir werden uns persönlich treffen. Wir werden nicht nur Idlib, sondern auch die Lage in Syrien insgesamt besprechen – was wir jetzt haben und was zu tun ist. Wir werden auch wichtige Entscheidungen in Bezug auf unsere bilateralen Beziehungen treffen“, äußerte Erdogan am Donnerstag bei seinem Besuch in den USA.

„Bis heute hat die Türkei keinen Fehltritt Russlands gesehen“, so Erdogan weiter.Der 

Für Greta Thunberg ist Deutschland einer der größten Klima-Bösewichte

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3706094_0_0_1575_886_1920x0_80_0_0_d093fe192a6e98cdec6c4c064ec72f03.jpg.webp

Die schwedische Initiatorin von Fridays for Future, Greta Thunberg, hat Deutschland kurz vor der Bundestagswahl als „einen der größten Klima-Bösewichte“ bezeichnet.„Deutschland ist der viertgrößte Kohlenstoffdioxid-Emittent in der Geschichte, und das bei einer Bevölkerung von 80 Millionen Menschen“, zitiert die Deutsche Presse-Agentur Thunberg, die am Freitag vor dem Bundestag sprach. „Deutschland ist objektiv gesehen einer der größten Klima-Bösewichte.“In ihrer Rede, die von Applaus und Zustimmung begleitet wurde, forderte Thunberg eine Veränderung des „Systems“. Man könne sich aus der Krise nicht „herausinvestieren, bauen oder kaufen“, so Thunberg. „Und je länger sie so tun, als könnten wir die Krise innerhalb des heutigen Systems lösen, desto mehr Zeit verlieren wir.“

Tausende Demonstrantinnen und Demo

Baerbock will keine Gaslieferungen durch Nord Stream 2 erlauben

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3709873_0_173_3025_1875_1920x0_80_0_0_aab81217f5fb00d9b35d16d9ce9ad361.jpg.webp

Im Falle einer Regierungsbeteiligung will Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock Gaslieferungen aus Russland durch die fertiggestellte Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 nach Deutschland verhindern.„Ich würde sie nicht erteilen“, sagte sie dem Nachrichtenportal The Pioneer über die letzten noch nicht erhaltenen EU-Genehmigungen für das Projekt.Baerbock behauptet, es sei fatal, wenn Gas hier durchgeleitet werde. Ihr zufolge benutzt Moskau den Rohstoff als Druckmittel gegen Europa und besonders gegen Osteuropa. Den Zusicherungen Russlands, auch nach Inbetriebnahme von Nord Stream 2 Gas durch die Ukraine zu leiten, sei nicht zu trauen.Am Donnerstag hatte Baerbock gegenüber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND) russischen Behörden wegen des Gaspreisanstiegs 

Schutzmasken im Auto werden in Deutschland künftig Pflicht – Zeitung

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/2410362_0_100_1921_1180_1920x0_80_0_0_8939d2ea41f61164ce8e8ff950955b7a.jpg.webp

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist derzeit deutschlandweit in Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln oder öffentlichen Gebäuden Pflicht. Auch bei Autofahrten soll das Mitführen von Schutzmasken demnächst vorgeschrieben sein, wie die Düsseldorfer „Rheinische Post“ am Samstag unter Verweis auf das Bundesverkehrsministerium berichtete.Schutzmasken sollen dem Bericht zufolge auch für die Zeit nach der Pandemie steter Begleiter bei allen Autofahrten werden. Fahrzeugführer sollen künftig zwei Mund-Nasen-Bedeckungen dabeihaben müssen.Dabei sollen die Masken dem vorgeschriebenen Inhalt des Verbandkastens in Pkw, Lkw und Bussen hinzugefügt werden.

Grünen-Politikerin fordert mehr Frauen in Spezialeinheiten der Polizei

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/2013397_0_0_2797_1574_1920x0_80_0_0_949387735ddd61ea60c17513bcd249af.jpg.webp

Frauen müssten gezielt für Spezialeinheiten der Polizei angeworben werden, fordert Irene Mihalic. Aus Sicht der innenpolitischen Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion gibt es insbesondere bei den Top-Positionen zu wenige Frauen. Die Bundesregierung argumentiert, dass die Bewerberinnen die hohen physischen Anforderungen oft nicht erfüllen würden.Der Anteil der eingestellten Frauen im Vergleich zu den Bewerberinnen insgesamt habe sich zwar zuletzt positiv entwickelt, sagte Mihalic, die vor ihrem Einzug in den Bundestag selbst als Polizistin gearbeitet hatte.Dennoch seien sowohl beim Bundeskriminalamt (BKA) als auch bei der Bundespolizei „deutlich zu wenig Frauen in den oberen Führungsetagen vertreten und scheinen spätestens bei den Top-Positionen an eine gläserne Decke zu stoßen“, sagte die Grünen-Politikerin laut der Nachrichtenagentur

„Zusammen die Bundesrepublik regieren“: Laschet beschwört Einigkeit mit Söder

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3648194_0_139_2307_1437_1920x0_80_0_0_2a2962dd0475378e09955da34e9175f4.jpg.webp

Union-Kanzlerkandidat Armin Laschet hat in seiner Wahlkampf-Abschluss-Rede am Freitag erklärt, eng mit CSU-Chef Markus Söder arbeiten zu wollen, falls er gewählt werden sollte. Zudem hat er erneut vor einem Bündnis aus SPD, Grünen und Linken gewarnt.Beim offiziellen gemeinsamen Wahlkampfabschluss von CDU und CSU in Bayern versprach Laschet eine enge Zusammenarbeit mit Markus Söder in der Regierung im Fall seiner Wahl zum Bundeskanzler. Er wäre froh, wenn er mit Söder zusammen im Koalitionsausschuss an einem Tisch sitzen würde: „Ein Nordrhein-Westfale, der nach Berlin wechselt, und ein Bayer, der mit am Koalitionstisch sitzt: Das wird unschlagbar sein“, sagte der CDU-Vorsitzende.

„Und ich sag‘ jedem Koalitionspartner: Zieht Euch warm an. Armin und Markus, das wird ein tolles Team. Und wir werden zusammen die Bundesrepub

Stay Connected

16,985FansGefällt mir
2,458NachfolgerFolgen
61,453AbonnentenAbonnieren
- Advertisement -

Make it modern

- Advertisement -
AdvertismentGoogle search engineGoogle search engine

WRC Racing

Für Greta Thunberg ist Deutschland einer der größten Klima-Bösewichte

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3706094_0_0_1575_886_1920x0_80_0_0_d093fe192a6e98cdec6c4c064ec72f03.jpg.webp

Die schwedische Initiatorin von Fridays for Future, Greta Thunberg, hat Deutschland kurz vor der Bundestagswahl als „einen der größten Klima-Bösewichte“ bezeichnet.„Deutschland ist der viertgrößte Kohlenstoffdioxid-Emittent in der Geschichte, und das bei einer Bevölkerung von 80 Millionen Menschen“, zitiert die Deutsche Presse-Agentur Thunberg, die am Freitag vor dem Bundestag sprach. „Deutschland ist objektiv gesehen einer der größten Klima-Bösewichte.“In ihrer Rede, die von Applaus und Zustimmung begleitet wurde, forderte Thunberg eine Veränderung des „Systems“. Man könne sich aus der Krise nicht „herausinvestieren, bauen oder kaufen“, so Thunberg. „Und je länger sie so tun, als könnten wir die Krise innerhalb des heutigen Systems lösen, desto mehr Zeit verlieren wir.“

Tausende Demonstrantinnen und Demo

Baerbock will keine Gaslieferungen durch Nord Stream 2 erlauben

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3709873_0_173_3025_1875_1920x0_80_0_0_aab81217f5fb00d9b35d16d9ce9ad361.jpg.webp

Im Falle einer Regierungsbeteiligung will Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock Gaslieferungen aus Russland durch die fertiggestellte Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 nach Deutschland verhindern.„Ich würde sie nicht erteilen“, sagte sie dem Nachrichtenportal The Pioneer über die letzten noch nicht erhaltenen EU-Genehmigungen für das Projekt.Baerbock behauptet, es sei fatal, wenn Gas hier durchgeleitet werde. Ihr zufolge benutzt Moskau den Rohstoff als Druckmittel gegen Europa und besonders gegen Osteuropa. Den Zusicherungen Russlands, auch nach Inbetriebnahme von Nord Stream 2 Gas durch die Ukraine zu leiten, sei nicht zu trauen.Am Donnerstag hatte Baerbock gegenüber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND) russischen Behörden wegen des Gaspreisanstiegs 

Schutzmasken im Auto werden in Deutschland künftig Pflicht – Zeitung

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/2410362_0_100_1921_1180_1920x0_80_0_0_8939d2ea41f61164ce8e8ff950955b7a.jpg.webp

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist derzeit deutschlandweit in Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln oder öffentlichen Gebäuden Pflicht. Auch bei Autofahrten soll das Mitführen von Schutzmasken demnächst vorgeschrieben sein, wie die Düsseldorfer „Rheinische Post“ am Samstag unter Verweis auf das Bundesverkehrsministerium berichtete.Schutzmasken sollen dem Bericht zufolge auch für die Zeit nach der Pandemie steter Begleiter bei allen Autofahrten werden. Fahrzeugführer sollen künftig zwei Mund-Nasen-Bedeckungen dabeihaben müssen.Dabei sollen die Masken dem vorgeschriebenen Inhalt des Verbandkastens in Pkw, Lkw und Bussen hinzugefügt werden.

Health & Fitness

Für Greta Thunberg ist Deutschland einer der größten Klima-Bösewichte

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3706094_0_0_1575_886_1920x0_80_0_0_d093fe192a6e98cdec6c4c064ec72f03.jpg.webp

Die schwedische Initiatorin von Fridays for Future, Greta Thunberg, hat Deutschland kurz vor der Bundestagswahl als „einen der größten Klima-Bösewichte“ bezeichnet.„Deutschland ist der viertgrößte Kohlenstoffdioxid-Emittent in der Geschichte, und das bei einer Bevölkerung von 80 Millionen Menschen“, zitiert die Deutsche Presse-Agentur Thunberg, die am Freitag vor dem Bundestag sprach. „Deutschland ist objektiv gesehen einer der größten Klima-Bösewichte.“In ihrer Rede, die von Applaus und Zustimmung begleitet wurde, forderte Thunberg eine Veränderung des „Systems“. Man könne sich aus der Krise nicht „herausinvestieren, bauen oder kaufen“, so Thunberg. „Und je länger sie so tun, als könnten wir die Krise innerhalb des heutigen Systems lösen, desto mehr Zeit verlieren wir.“

Tausende Demonstrantinnen und Demo

Baerbock will keine Gaslieferungen durch Nord Stream 2 erlauben

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3709873_0_173_3025_1875_1920x0_80_0_0_aab81217f5fb00d9b35d16d9ce9ad361.jpg.webp

Im Falle einer Regierungsbeteiligung will Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock Gaslieferungen aus Russland durch die fertiggestellte Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 nach Deutschland verhindern.„Ich würde sie nicht erteilen“, sagte sie dem Nachrichtenportal The Pioneer über die letzten noch nicht erhaltenen EU-Genehmigungen für das Projekt.Baerbock behauptet, es sei fatal, wenn Gas hier durchgeleitet werde. Ihr zufolge benutzt Moskau den Rohstoff als Druckmittel gegen Europa und besonders gegen Osteuropa. Den Zusicherungen Russlands, auch nach Inbetriebnahme von Nord Stream 2 Gas durch die Ukraine zu leiten, sei nicht zu trauen.Am Donnerstag hatte Baerbock gegenüber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND) russischen Behörden wegen des Gaspreisanstiegs 

Schutzmasken im Auto werden in Deutschland künftig Pflicht – Zeitung

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/2410362_0_100_1921_1180_1920x0_80_0_0_8939d2ea41f61164ce8e8ff950955b7a.jpg.webp

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist derzeit deutschlandweit in Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln oder öffentlichen Gebäuden Pflicht. Auch bei Autofahrten soll das Mitführen von Schutzmasken demnächst vorgeschrieben sein, wie die Düsseldorfer „Rheinische Post“ am Samstag unter Verweis auf das Bundesverkehrsministerium berichtete.Schutzmasken sollen dem Bericht zufolge auch für die Zeit nach der Pandemie steter Begleiter bei allen Autofahrten werden. Fahrzeugführer sollen künftig zwei Mund-Nasen-Bedeckungen dabeihaben müssen.Dabei sollen die Masken dem vorgeschriebenen Inhalt des Verbandkastens in Pkw, Lkw und Bussen hinzugefügt werden.

AdvertismentGoogle search engineGoogle search engine

LATEST ARTICLES

Erdogan erwartet von Russland „anderen Ansatz“ in Syrien-Frage

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3706224_0_0_3366_1893_1920x0_80_0_0_54edbfe9379d87167f2c0abfdfb1ffce.jpg.webp

Laut dem türkischen Präsidenten, Recep Tayyip Erdogan, erwartet er von Russland einen anderen Ansatz für Syrien. Erdogan hat sich diesbezüglich am Freitag, vor seinem für den 29. September geplanten Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin in Sotschi geäußert.Wie Erdogan sagte, misst er den Gesprächen mit Putin in Sotschi große Bedeutung bei. „Es wird keine Delegationen geben, wir werden uns persönlich treffen. Wir werden nicht nur Idlib, sondern auch die Lage in Syrien insgesamt besprechen – was wir jetzt haben und was zu tun ist. Wir werden auch wichtige Entscheidungen in Bezug auf unsere bilateralen Beziehungen treffen“, äußerte Erdogan am Donnerstag bei seinem Besuch in den USA.

„Bis heute hat die Türkei keinen Fehltritt Russlands gesehen“, so Erdogan weiter.Der Weiterlesen

Für Greta Thunberg ist Deutschland einer der größten Klima-Bösewichte

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3706094_0_0_1575_886_1920x0_80_0_0_d093fe192a6e98cdec6c4c064ec72f03.jpg.webp

Die schwedische Initiatorin von Fridays for Future, Greta Thunberg, hat Deutschland kurz vor der Bundestagswahl als „einen der größten Klima-Bösewichte“ bezeichnet.„Deutschland ist der viertgrößte Kohlenstoffdioxid-Emittent in der Geschichte, und das bei einer Bevölkerung von 80 Millionen Menschen“, zitiert die Deutsche Presse-Agentur Thunberg, die am Freitag vor dem Bundestag sprach. „Deutschland ist objektiv gesehen einer der größten Klima-Bösewichte.“In ihrer Rede, die von Applaus und Zustimmung begleitet wurde, forderte Thunberg eine Veränderung des „Systems“. Man könne sich aus der Krise nicht „herausinvestieren, bauen oder kaufen“, so Thunberg. „Und je länger sie so tun, als könnten wir die Krise innerhalb des heutigen Systems lösen, desto mehr Zeit verlieren wir.“

Tausende Demonstrantinnen und Demo

Baerbock will keine Gaslieferungen durch Nord Stream 2 erlauben

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3709873_0_173_3025_1875_1920x0_80_0_0_aab81217f5fb00d9b35d16d9ce9ad361.jpg.webp

Im Falle einer Regierungsbeteiligung will Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock Gaslieferungen aus Russland durch die fertiggestellte Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 nach Deutschland verhindern.„Ich würde sie nicht erteilen“, sagte sie dem Nachrichtenportal The Pioneer über die letzten noch nicht erhaltenen EU-Genehmigungen für das Projekt.Baerbock behauptet, es sei fatal, wenn Gas hier durchgeleitet werde. Ihr zufolge benutzt Moskau den Rohstoff als Druckmittel gegen Europa und besonders gegen Osteuropa. Den Zusicherungen Russlands, auch nach Inbetriebnahme von Nord Stream 2 Gas durch die Ukraine zu leiten, sei nicht zu trauen.Am Donnerstag hatte Baerbock gegenüber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND) russischen Behörden wegen des Gaspreisanstiegs Weiterlesen

Schutzmasken im Auto werden in Deutschland künftig Pflicht – Zeitung

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/2410362_0_100_1921_1180_1920x0_80_0_0_8939d2ea41f61164ce8e8ff950955b7a.jpg.webp

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist derzeit deutschlandweit in Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln oder öffentlichen Gebäuden Pflicht. Auch bei Autofahrten soll das Mitführen von Schutzmasken demnächst vorgeschrieben sein, wie die Düsseldorfer „Rheinische Post“ am Samstag unter Verweis auf das Bundesverkehrsministerium berichtete.Schutzmasken sollen dem Bericht zufolge auch für die Zeit nach der Pandemie steter Begleiter bei allen Autofahrten werden. Fahrzeugführer sollen künftig zwei Mund-Nasen-Bedeckungen dabeihaben müssen.Dabei sollen die Masken dem vorgeschriebenen Inhalt des Verbandkastens in Pkw, Lkw und Bussen hinzugefügt werden.

Grünen-Politikerin fordert mehr Frauen in Spezialeinheiten der Polizei

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/2013397_0_0_2797_1574_1920x0_80_0_0_949387735ddd61ea60c17513bcd249af.jpg.webp

Frauen müssten gezielt für Spezialeinheiten der Polizei angeworben werden, fordert Irene Mihalic. Aus Sicht der innenpolitischen Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion gibt es insbesondere bei den Top-Positionen zu wenige Frauen. Die Bundesregierung argumentiert, dass die Bewerberinnen die hohen physischen Anforderungen oft nicht erfüllen würden.Der Anteil der eingestellten Frauen im Vergleich zu den Bewerberinnen insgesamt habe sich zwar zuletzt positiv entwickelt, sagte Mihalic, die vor ihrem Einzug in den Bundestag selbst als Polizistin gearbeitet hatte.Dennoch seien sowohl beim Bundeskriminalamt (BKA) als auch bei der Bundespolizei „deutlich zu wenig Frauen in den oberen Führungsetagen vertreten und scheinen spätestens bei den Top-Positionen an eine gläserne Decke zu stoßen“, sagte die Grünen-Politikerin laut der Nachrichtenagentur

„Zusammen die Bundesrepublik regieren“: Laschet beschwört Einigkeit mit Söder

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3648194_0_139_2307_1437_1920x0_80_0_0_2a2962dd0475378e09955da34e9175f4.jpg.webp

Union-Kanzlerkandidat Armin Laschet hat in seiner Wahlkampf-Abschluss-Rede am Freitag erklärt, eng mit CSU-Chef Markus Söder arbeiten zu wollen, falls er gewählt werden sollte. Zudem hat er erneut vor einem Bündnis aus SPD, Grünen und Linken gewarnt.Beim offiziellen gemeinsamen Wahlkampfabschluss von CDU und CSU in Bayern versprach Laschet eine enge Zusammenarbeit mit Markus Söder in der Regierung im Fall seiner Wahl zum Bundeskanzler. Er wäre froh, wenn er mit Söder zusammen im Koalitionsausschuss an einem Tisch sitzen würde: „Ein Nordrhein-Westfale, der nach Berlin wechselt, und ein Bayer, der mit am Koalitionstisch sitzt: Das wird unschlagbar sein“, sagte der CDU-Vorsitzende.

„Und ich sag‘ jedem Koalitionspartner: Zieht Euch warm an. Armin und Markus, das wird ein tolles Team. Und wir werden zusammen die Bundesrepub

Merkel ruft CDU und CSU zu gemeinsamem Wahlkampf-Schlussspurt auf

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3419495_0_320_3072_2048_1920x0_80_0_0_fd2467d3ea2aad9cf8037cf68ea616f6.jpg.webp

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat CDU und CSU zu einem gemeinsamen Schlussspurt bis zur Bundestagswahl an diesem Sonntag aufgerufen. Dies berichtet die Deutsche Presse-Agentur.In knapp 50 Stunden würden die Wahllokale geschlossen, sagte Merkel am Freitag beim offiziellen gemeinsamen Wahlkampfabschluss von CDU und CSU auf dem Münchner Nockherberg. Es gebe aber „viele Menschen, die entscheiden sich immer recht spät“. Deswegen seien „alle noch einmal aufgerufen, diese Stunden zu nutzen“, um die Wahl zu gewinnen.Zuvor hatte Merkel den CSU-Ehrenvorsitzenden Edmund Stoiber direkt angesprochen und an ihr gemeinsames Frühstück im Jahr 2002 erinnert, als sie mit Stoiber in dessen Wohnhaus über die damals anstehende Kanzlerkandidatur gesprochen und ihm diese letztlich überlassen hatte. Sie und Stoiber verbinde eine intensive Geschichte, sagte d

Russischer Virologe führt ausbleibende Anerkennung für Sputnik V auf „Kampf ums Geld“ zurück

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3710001_0_198_2935_1849_1920x0_80_0_0_d2065e7004a672f88b1cf6b8f8168950.jpg.webp

Ein renommierter russischer Virologe hat die seit Monaten ausbleibende Anerkennung des russischen Corona-Impfstoffes Sputnik V im Westen auf den „Kampf ums Geld“ auf dem globalen Markt zurückgeführt.Der Umsatz dieses Präparats übersteige derzeit den aller anderen oder sei mit ihm vergleichbar, sagte Alexander Ginzburg, Direktor des Gamaleja-Forschungsinstituts für Epidemiologie und Mikrobiologie, am Freitag in einer Live-Übertragung von einer Sitzung des Russischen Jüdischen Kongresses.„Die Ursachen liegen klar auf der Hand: Es geht darum, wer von der Anwendung einiger weniger zugelassener Vakzine profitieren wird.“Ginzburg zufolge hätte die Billigung von Sputnik V durch die Regulierungsbehörden im Westen dem Sputnik-Exporteur – dem Russischen Direktinvestitionsfonds (RDIF) – den Zugang zu internationalen Fonds eröffnet. „Die

Nord Stream 2 bleibt mit jeder neuen Bundesregierung wichtig – Russischer Senator

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3707275_0_160_3073_1888_1920x0_80_0_0_b5f9da2eb0916231fe3827d4d6d8e98d.jpg.webp

Die Gasleitung Nord Stream 2 bleibt für Deutschland nach Ansicht des russischen Föderationsratsabgeordneten Andrej Klimow auch nach der Bundestagswahl wichtig, unabhängig davon, welche Parteien die nächste Bundesregierung stellen.Wer auch immer das Steuer in der Bundesrepublik nach der kommenden Bundestagswahl übernehme, „Nord Stream 2 bleibt für Deutschland eine objektive Notwendigkeit“, erklärte Andrei Klimow, Vorsitzender des Ausschusses für Staatssouveränität im Föderationsrat (russisches Oberhaus), gegenüber Journalisten. Die neue Bundesregierung werde das Pipelineprojekt fortsetzen müssen, „weil das Projekt tatsächlich auf gegenseitigem Interesse beruht“.Nach Auffassung von Klimow ist Nord Stream 2 kein Prestigeprojekt oder dergleichen, sondern „eine Möglichkeit für die Bundesrepublik,ihren Status als wirtschaftliche

Noch nicht geimpft: FPÖ-Chef Kickl legt Blutbefund als Beweis vor

https://www.zaronews.world/wp-content/uploads/2021/09/3711238_0_0_2951_1660_1920x0_80_0_0_97c5e8b18b93669443132bd87e1fb688.jpg.webp

Der FPÖ-Chef Herbert Kickl hat am Freitag im Rahmen einer als „persönliche Erklärung“ angekündigten Pressekonferenz einen negativen Antikörpertest vorgestellt – als Beleg dafür, dass er weder gegen Corona geimpft noch nach einer Covid-19-Infektion genesen ist.„Ungeachtet des Impfstatus sei hier jeder willkommen“, sagte Kickl zu Beginn der Pressekonferenz. In der obersten Kaste seien die „Geimpften“, in der untersten die „Ungeimpften“, kritisierte Kickl. Dieser Schritt sei für ihn nicht leicht gewesen.Kickl erwähnte in seiner Rede vor allem den Streit mit PR-Berater Wolfgang Rosam. Letzerer hatte ihm zufolge behauptet, es gebe Gerüchte, Kickl sei entgegen dessen eigenen Angaben gegen das Coronavirus geimpft. Rosams Aussagen über Kickl seien „nichts anderes als Dirty Campaigning aus dem Umfeld des Bundeskanzlers“, sagte K

Most Popular

Recent Comments